Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Diese fünf Spieler sollen auf der Streichliste stehen

Christian Heidel muss beim FC Schalke 04 noch nachjustieren. Mehrere Spieler sollen gehen.
Christian Heidel muss beim FC Schalke 04 noch nachjustieren. Mehrere Spieler sollen gehen.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Die bisherige Saison ist für den FC Schalke 04 eine pure Enttäuschung. Als Vizemeister in die Saison gestartet, kämpft S04 nun gegen das Abrutschen in die Abstiegszone. Der Revier-Rivale Borussia Dortmund ist längst enteilt, liegt 22 Punkte vor Schalke 04. Ein Sieg gegen den FC Augsburg ist am Samstag absolute Pflicht,

Doch natürlich plant S04 bereits die Zukunft. Klar scheint, dass größere Änderungen her müssen. Der aktuelle Kader ist offenbar nicht gut genug, um in der Spitzengruppe der Bundesliga mitzuhalten.

Schalke 04 will sich Hilfe holen

Wie „Bild“ berichtet, sprachen die Verantwortlichen von S04 am Montag vor einer Woche Klartext. Dabei musste Sportchef Christian Heidel sich einige kritische Fragen gefallen lassen. Schließlich trägt er die Hauptverantwortung für die Zusammenstellung des Kaders.

+++ Peter Neururer nimmt Schalke 04 auseinander: „Körperverletzung!“ +++ „Jetzt brennt die Luft!“ +++

Er und Sportdirektor Axel Schuster sollen bald Hilfe bei der Zusammenstellung bekommen. Möglich ist ein ähnliches Modell wie in Dortmund, wo mittlerweile mit Sebastian Kehl, Michael Zorc und Matthias Sammer mehrere Experten die sportlichen Geschicke des Vereins gestalten.

+++ Borussia Dortmund: BVB bangt vor Spiel gegen Bremen um Mittelfeldmotor +++

Schalke 04: Diese Spieler stehen auf der Streichliste

Bei der Sitzung wurde dann laut dem Bericht von „Bild“ beschlossen, dass fünf teure Flops möglichst bald gehen sollen:

  • Breel Embolo
  • Yevhen Konoplyanka
  • Franco Di Santo
  • Johannes Geis
  • Omar Mascarell

Diese Spieler kosteten zusammen fast 70 Millionen Euro.

Wirklich gezündet hat keiner dieser teuren Transfers. Mehrere dieser Spieler wurden noch unter Heidels Vorgänger Horst Heldt verpflichtet. So Johannes Geis, der vom Königstransfer zum Dauerflop wurde. Nach einer gescheiterten Leihe beim FC Sevilla ist der 25-Jährige nun wieder in Gelsenkirchen. Einige Flops gehen aber auch auf Heidels Konto.

+++ FC Schalke im Achtelfinale der Champions League: Auf diese Gegner kann S04 treffen +++

Darunter etwa Yevhen Konoplyanka, der zuletzt trotz großer Stürmernot keine Chance bekam. Eine ziemliche Enttäuschung wenn man bedenkt, dass Schalke für Konoplyanka sicher einen zweistelligen Millionenbetrag auf den Tisch gelegt hat.

 
 

EURE FAVORITEN