Transfer-Hammer! Ex-Schalke-Star Ivan Rakitic vor Rückkehr zu…

Ex-Schalke-Star Ivan Rakitic steht vor einem Wechsel.
Ex-Schalke-Star Ivan Rakitic steht vor einem Wechsel.
Foto: imago images/ZUMA Wire

Beim FC Schalke 04 war Ivan Rakitic der große Durchbruch verwehrt geblieben. In Spanien ging es für den Spielmacher hingegen steil bergauf. Nun steht er vor einer spektakulären Rückkehr.

Von 2007 bis 2011 hatte Ivan Rakitic auf Schalke gespielt. Bei den Königsblauen hatte er sein großes Talent nur unregelmäßig aufblitzen lassen. Und so wechselte er im Januar 2011 zum FC Sevilla.

Ex-Schalke-Star Rakitic vor Wechsel

Dort platzte der Knoten beim Kroaten. In der Primera Division entwickelte Rakitic sich zum Mittelfeld-Star, führte den FC Sevilla 2014 zum Titelgewinn in der Europa League.

Anschließend folgte sein Wechsel zum FC Barcelona, wo er sich in den darauffolgenden Jahren endgültig zum Weltklasse-Spielmacher entwickelte. Mit den Katalanen gewann der Ex-Schalker vier Mal die Meisterschaft, vier Mal den Pokal sowie einen Titel in der Champions League.

Nun steht Rakitic unmittelbar vor seiner Rückkehr zum FC Sevilla. Wie spanische Medien berichten, absolvierte der 32-Jährige bereits den Medizincheck bei den Andalusiern.

Rakitic als Schnäppchen zu Sevilla?

Weil sein Vertrag bei Barca im kommenden Jahr auslaufen würde, wäre der Kroate offenbar ein Schnäppchen für Sevilla. Den Berichten zufolge soll die Ablöse rund 8 Millionen Euro betragen.

Sevilla suchte in diesem Sommer händeringend nach einem neuen Mittelfeld-Strategen, weil Ever Banega den Verein verlässt, um seine Karriere in Saudi-Arabien ausklingen zu lassen. Der Argentinier war in den vergangenen Jahren der Dirigent des frischgebackenen Europa-League-Siegers.

-----------

Mehr zum FC Schalke 04:

----------

Rakitic - seine Zeit auf Schalke

Rakitic war 2007 im Alter von 19 Jahren für die damals respektable Ablöse von 5 Millionen Euro vom FC Basel zu Schalke gewechselt. Gleich in seiner ersten Saison bewies er, welches Talent in ihm schnuppert, als er in 29 Ligaspielen an 13 Treffern direkt beteiligt war (drei Tore, zehn Vorlagen).

In den darauffolgenden Jahren blieben bei Rakitic auf Schalke jedoch die nächsten Entwicklungsschritte aus. Den Fans bleibt wohl nur noch sein Traumtor im Derby gegen den BVB in Erinnerung, als Rakitic im Februar 2010 kurz vor Schluss mit einem kraftvollen Distanzschuss den 2:1-Siegtreffer erzielte. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN