Gelsenkirchen

Das gab's beim FC Schalke 04 noch nie: Tedesco und seine Spieler schotten sich eine Woche ab

Beim FC Schalke 04 gibt es in dieser Woche kein öffentliches Training.
Beim FC Schalke 04 gibt es in dieser Woche kein öffentliches Training.
Foto: imago/Team 2

Gelsenkirchen. Das gab es unter Domenico Tedesco beim FC Schalke 04 noch nie.

Erstmals seit der Coach den Posten bei den Königsblauen im Sommer 2017 übernahm, schottet der FC Schalke 04 sich in der gesamten Trainingswoche ab. Jede Einheit findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

FC Schalke 04: Volle Konzentration auf Galatasaray und Frankfurt

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen – offenbar auch beim FC Schalke 04. In dieser Woche stehen für das Tedesco-Team zwei besonders wichtige Spiele an, auf die der Trainer seine Mannschaft offensichtlich ungestört einstimmen will.

+++ FC Schalke 04 – Galatasaray LIVE: Hier alle Infos zum Spiel +++

In der Champions League kann Schalke gegen Galatasaray Istanbul einen riesigen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Und in der Bundesliga wollen die Schalker sich mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt weiter von der Gefahrenzone der Tabelle entfernen und Anschluss an die Europapokalplätze herstellen.

-------------------------

Schalke-Top-News:

------------------------

FC Schalke 04 schottet sich ab

Und dennoch: Viele Fans des FC Schalke 04 waren verwundert, als der Verein am Sonntagabend mitteilte, dass es in dieser Woche keine öffentliche Einheit gibt. Schließlich hatte Tedesco bei seinem Amtsantritt versprochen: „Bei uns geht es darum, einen Plan zu haben, den wir Spiel für Spiel optimieren wollen, und uns zu steigern und uns zu verbessern. Das dürft ihr live und in fast jedem Training erleben. Wir wollen uns nicht abschotten. Das Abschotten sollen andere machen. Wir sind ein Klub, der Fans lebt und liebt.“

+++ Michael Schumacher: Ehemalige Weggefährten sind regelmäßig bei ihm zu Besuch – und alle haben das Gleiche zu berichten +++

Nun sind es aber auch die Schalker, die sich für einen Moment abschotten. Vor der Länderspielpause will Tedesco mit seinen Spielern in aller Ruhe und mit der nötigen Konzentration auf die wichtigen Partien gegen Galatasaray und Frankfurt hinarbeiten.

Nach der Länderspielpause geht es für die Königsblauen nicht minder anspruchsvoll weiter. Der Ligapartie gegen Nürnberg folgen Kracherspiele beim FC Porto, in Hoffenheim und gegen Erzrivale Borussia Dortmund.

 
 

EURE FAVORITEN