Gelsenkirchen

Schalke 04: Großer Tönnies-Protest auf dem Schalke-Tag? Entscheidende Aktion ist geplant

Kommt es auf der Saisoneröffnung des FC Schalke 04 am Sonntag zum großen Protest gegen Clemens Tönnies?
Kommt es auf der Saisoneröffnung des FC Schalke 04 am Sonntag zum großen Protest gegen Clemens Tönnies?
Foto: imago sportfotodienst

Gelsenkirchen. Kommt es bei der Saisoneröffnung des FC Schalke 04 zum gewaltigen Protest gegen Clemens Tönnies?

Am Sonntag steigt der große Schalke-Tag. Rund 100.000 Fans werden wohl auch dieses Jahr zur Arena pilgern, um die Saison des FC Schalke 04 feierlich zu eröffnen.

FC Schalke 04 - Fans protestieren gegen Tönnies

Anders als in den Vorjahren wird die Stimmung bei vielen S04-Fans allerdings an diesem Sonntag im Keller sein. Grund sind die hitzig diskutierten Aussagen von Clemens Tönnies und die ebenso kontrovers diskutierte Konsequenzen nach der Sitzung mit dem Ehrenrat am vergangenen Dienstag.

Beim Pokalspiel in Drochtersen (5:0) am Samstag gaben einige Fans bereits einen Vorgeschmack darauf, was den königsblauen Anhang am Sonntag beim Schalke-Tag erwarten könnte. Der Schalker Gästeblock streckte beim Einlaufen der Mannschaften geschlossen „Rote Karten“ in die Höhe.

Auf einem riesigen Banner vor dem Gästeblock stand zunächst: „Wir zeigen Rassismus die Rote Karte.“ Kurz darauf wurde das Wort „Rassismus“ mit dem Wort „Tönnies“ überdeckt. Klare Botschaft!

„Rassisten sind keine Schalker“

Doch dabei sollte es nicht bleiben. Es folgten weitere große Banner. Auf den einzelnen Bannern stand:

  • „Ehrenrat, ihr zeigt Rassismus die Rote Karte?“
  • „Rassisten sind keine Schalker! Peters, wir nehmen dich beim Wort!“
  • „Tönnies raus!“
  • „Unbedachte Aussagen zeigen den wahren Charakter! Tönnies raus!“

Unterschriften-Sammlung auf Schalke

Am Sonntag wollen einige Fans einen Schritt weiter gehen. Sie wollen Unterschriften sammeln, um eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu erwirken.

Eine solche Versammlung muss der Vorstand einberufen, wenn mindestens zehn Prozent der stimmberechtigten Mitglieder einen Antrag einreichen.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung soll Tönnies dann gestürzt werden.

Schneider: „Wir brauchen keine Hetzjagden“

Nach dem Pokalspiel in Drochtersen bezog Jochen Schneider Stellung zu den Protest-Aktionen rund um die Partie. Der S04-Sportvorstand: „Erstmal haben die Fans ein starkes Statement gegen Rassismus abgegeben. Sie haben gezeigt, dass sie wenig einverstanden sind.“

+++ FC Schalke 04: Stürmer-Wechsel angeblich fix – Schalke überbietet Konkurrenz +++

Schneider meinte aber auch: „Was wir nicht brauchen, sind Hetzjagden.“

Der Fall Tönnies

Der Fall Clemens Tönnies ist bei Fans des FC Schalke seit mehr als einer Woche das zentrale Gesprächsthema. Dass in der Causa Tönnies nach der Sitzung mit dem Ehrenrat noch nicht das letzte Wort gesprochen ist, stellten viele Fans in den vergangenen Tagen immer wieder klar.

+++ Michael Schumacher: Alter Freund gibt Rätsel auf: „Diese Fragen stelle ich nicht“ +++

Sven Schneider, der Vorsitzende der Schalker-Fan-Initiative, hatte im Gespräch mit Deutschlandfunk Nova gesagt: „Wir sortieren uns jetzt gerade und sprechen mit anderen Fan-Organisationen. Das Ganze wird mit Sicherheit nicht unbeantwortet bleiben.“

Diesen Worten sollen am Sonntag beim Schalke-Tag weitere Taten folgen.

 
 

EURE FAVORITEN