Gelsenkirchen

FC Schalke 04 sucht neuen Sportdirektor – zaubert Tönnies jetzt diesen alten Bekannten aus dem Hut?

Clemens Tönnies kann sich die Rückkehr eines alten Bekannten beim FC Schalke 04 gut vorstellen.
Clemens Tönnies kann sich die Rückkehr eines alten Bekannten beim FC Schalke 04 gut vorstellen.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Die laufende Saison des FC Schalke 04 als turbulent zu bezeichnen, dürfte reichlich untertrieben sein. Als Vizemeister in die Saison gestartet, geriet Königsblau unerwartet in den Abstiegskampf. Mittendrin nahm S04-Manager Christian Heidel seinen Hut.

In der sportlich brisanten Phase musste der FC Schalke 04 urplötzlich einen neuen Sportvorstand finden. Die Lösung: Jochen Schneider. Clemens Tönnies will die sportliche Führung des Vereins jetzt allerdings breiter aufstellen. Als neuen Sportdirektor kann sich der Schalke-Boss offenbar einen alten Bekannten vorstellen, wie er in einem „Sky“-Interview sagte.

FC Schalke 04 sucht neuen Sportdirektor: „Es gibt nichts, was gegen Horst Heldt spricht“

Gemeint ist Horst Heldt, der bereits zwischen 2011 und 2016 als Sportvorstand des FC Schalke 04 tätig war. In seiner Amtszeit gewann Königsblau den letzten Titel (DFB Pokal 2011) und qualifizierte sich jedes Jahr für den Europapokal.

Clemens Tönnies unterstrich im Interview mit dem Pay-TV-Sender, dass er immer noch eng mit dem 49-Jährigen befreundet sei

+++ Bayer Leverkusen - Schalke LIVE: Hier alle Highlights und Infos +++.

An den Qualitäten des ehemaligen Schalker Sportchefs zweifelt der Fleisch-Fabrikant aus Ostwestfalen nicht: „Es gibt nichts, was gegen Horst Heldt spricht für mich“, sagte Tönnies im Gespräch mit „Sky“, betonte aber auch, dass er die Entscheidung nicht treffen werde.

------------------------------------

• Mehr königsblaue Themen:

FC Schalke 04: Saison gelaufen? Von wegen! Darum geht’s für S04 an den beiden letzten Spieltagen

Tedesco zurück auf die Schalke-Trainerbank? S04-Spieler macht eindeutige Ansage – Aufsichtsrat trifft Entscheidung

FC Schalke 04 und Domenico Tedesco – wird DAS der nächste Schritt des Trainers?

-------------------------------------

Tönnies vertraut Jochen Schneider

Stattdessen vertraue Clemens Tönnies voll und ganz auf die Geschicke des neuen Sportvorstands Jochen Schneider: „Ich sehe eine akribische Arbeit von Jochen in der Auswahl der einzelnen Personalien. Da gibt er sich unglaublich viel Mühe mit. Er nimmt nicht irgendeinen, sondern sagt: 'Der passt genau'“, so der 62-Jährige gegenüber „Sky“.

Auch wer in der nächsten Saison als Trainer an der Seitenlinie des FC Schalke 04 stehen wird, werde er weder entscheiden noch verkünden. Hier liest du, wen Jochen Schneider für die vakanten Posten auf dem Zettel hat >>>

Schalke-Boss will wieder öffentlich mitmischen

Zuletzt hatte Clemens Tönnies angekündigt, sich wieder vermehrt öffentlich zu Wort zu melden und dabei mit deutlichen Worten gegen den zurückgetretenen Christian Heidel nachgetreten. Hier mehr Infos >>>

Dabei hatte sich der Schalke-Boss eigentlich das Gegenteil vorgenommen: „Ich habe mich vor drei Jahren bewusst zurückgenommen. Ich habe die Kritik verstanden an meiner Person. Ich hatte in der Zusammenarbeit mit Horst Heldt eine besondere Rolle. Da haben wir uns beide gegenseitig ausgeglichen. Danach habe ich zugesagt, dass ich mich zurücknehme. Ich erkenne heute, dass ich das nie noch mal machen werde.“

 
 

EURE FAVORITEN