Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Sportvorstand Schneider äußert sich zur Kader-Planung! Bleibt ER länger auf Schalke?

Wie lange bleiben Jonjoe Kenny und Alexander Nübel noch beim FC Schalke 04?
Wie lange bleiben Jonjoe Kenny und Alexander Nübel noch beim FC Schalke 04?
Foto: imago images/Hartmut Bösener

Gelsenkirchen. Beim FC Schalke 04 läuft es in der aktuellen Saison zwar mehr als zufriedenstellend. Dennoch werden die Königsblauen während der kommenden Winter-Transferperiode im Januar sicher Augen und Ohren offen halten, um sich womöglich mit einem weiteren Neuzugang zu verstärken.

Zuletzt kursierten immer wieder Gerüchte, wonach Schalke einen zusätzlichen Mittelstürmer verpflichten wolle. Schließlich ist die Torausbeute der S04-Angreifer in dieser Saison noch nicht rekordverdächtig.

Schalke auf Stürmer-Suche?

Von den 14 Schalker Liga-Treffern wurden nur zwei Treffer durch Angreifer erzielt. Ahmed Kutucu und Rabbi Matondo waren jeweils einmal erfolgreich. Guido Burgstaller und Mark Uth blieben an den ersten neun Bundesliga-Spieltagen ohne Torerfolg.

Da wird bei den Fans schnell der Ruf nach Verstärkung im Sturm laut. Ob Schalke sich im Januar tatsächlich im Angriff verstärkt? Es scheint, als wolle Jochen Schneider sich in den kommenden Wochen im Besonderen um eine ganz andere Personalie kümmern.

Bleibt Kenny länger auf Schalke?

Nur zu gerne würde Schalke den bis Saisonende ausgeliehenen Jonjoe Kenny fest verpflichten. „Ich hoffe, dass wir nicht chancenlos sind, ihn länger an uns zu binden“, sagte Schneider der „Sport Bild“.

-----------------

Schalke-Top-News:

-----------------

Bis 2022 ist der Außenverteidiger an den FC Everton gebunden. Das Leihgeschäft entpuppt sich für Kenny und Schalke bisher zur Win-Win-Situation. Der 22-Jährige kann Spielpraxis auf höchstem Niveau sammeln und liefert bisher gute Leistungen ab. In allen elf Pflichtspielen stand der Engländer in der Schalker Startelf.

Schneider: „Wir sind happy, dass wir ihn haben. Nicht nur als Spieler, auch als Mensch und Typ passt er zu Schalke.“

Die Schalker „Zwickmühle“ bei Kenny: Sollte der Youngster sich weiterhin so gut entwickeln, wird seine Ablöse wohl in die Höhe schießen. Nach jetzigem Stand wird Kenny erst mal im Juni zu seinem Heimatverein Everton zurückkehren. Ob Schalke ihn anschließend fest verpflichten kann, wird der kommende Sommer zeigen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN