Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Streit um Suat Serdar! Türkei-Coach kritisiert S04-Star

Suat Serdar vom FC Schalke 04 wurde ins DFB-Team berufen. Das gefällt nicht jedem in der Fußballwelt.
Suat Serdar vom FC Schalke 04 wurde ins DFB-Team berufen. Das gefällt nicht jedem in der Fußballwelt.
Foto: imago images/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Für Suat Serdar war es das Sahnehäubchen auf einem starken Saisonstart. Bundestrainer Joachim Löw nominierte den Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 für die beiden Länderspiele gegen Argentinien und Estland nach.

Erstmals steht der 22-Jährige im A-Kader der deutschen Nationalmannschaft. Zuvor hatte der Schalke-Profi bereits die Jugendteams des DFB durchlaufen.

FC Schalke 04: Serdar bei der DFB-Elf

Über die Nominierung von Serdar in die DFB-Elf war in der Fußballwelt allerdings nicht jeder erfreut. Aus der Türkei kamen kritische Töne von Nationaltrainer Senol Günes.

Der Coach fühlt sich von Serdar an der Nase herumgeführt. „Wir hatten Gespräche mit Suat Serdar und seinem Vater“, sagte Günes: „Nur wegen Serdar habe ich mir drei Spiele von Schalke im Stadion angeschaut.“

Günes hat offenbar das Gefühl, Serdar habe sich die türkische Nationalmannschaft nur als Hintertür offen gehalten – für den Fall, dass er nie für die deutsche A-Nationalmannschaft nominiert wird. Günes: „Dann haben wir auf die Unterlagen gewartet, doch sie kamen nie bei uns an. Es ist durchaus in Ordnung, dass er für Deutschland spielen will. Aber das hätte er uns nicht verheimlichen müssen.“

+++ Mesut Özil: „Ende der Karriere“ – Arsenal-Legende mit schockierenden Aussagen +++

Kutucu: Türkei oder Deutschland?

Ahmed Kutucu ist ein weiterer Schalker, der sowohl für Deutschland als auch die Türkei spielen könnte. Beim Stürmertalent ist Günes deutlich zuversichtlicher, schließlich spielte Kutucu im Gegensatz zu Serdar bisher auch für die türkischen Jugend-Nationalmannschaften.

-----------------

Sport-Top-News:

-----------------

Das Programm des DFB-Teams

Am Mittwochabend trifft die deutsche Nationalmannschaft in Dortmund in einem Testspiel auf Argentinien. Am Samstag wird es dann ernst. In der EM-Quali ist die Auswahl von Bundestrainer Löw in Estland zu Gast. Mit einem Sieg in Tallinn will die deutsche Nationalelf einen weiteren Schritt Richtung EM 2020 machen.

 
 

EURE FAVORITEN