Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Mustafi plaudert private Details aus – in DIESEN Momenten hat es seine Familie mit ihm besonders schwer

FC Schalke 04: Neuzugang Shkodran Mustafi erzählt im Interview, in welchen Momenten seine Frau ihn lieber in Ruhe lassen sollte.
FC Schalke 04: Neuzugang Shkodran Mustafi erzählt im Interview, in welchen Momenten seine Frau ihn lieber in Ruhe lassen sollte.

Gelsenkirchen. Die Misere beim FC Schalke 04 hält an. Bisher konnte daran auch Weltmeister-Neuzugang Shkodran Mustafi (28) nichts ändern.

Bisher stand er in zwei Ligaspielen für den FC Schalke 04 auf dem Platz, holte dabei immerhin einen Punkt gegen Union Berlin. Den so dringend benötigten zweiten (!) Saisonsieg gab es aber auch mit Mustafi im Team noch nicht. Und in solchen Situationen ist auch das private Umfeld des Ex-Arsenal-Profis nicht zu beneiden.

FC Schalke 04: In diesen Momenten ist Shkodran Mustafi sehr unangenehm

Im Video-Interview auf dem Schalker YouTube-Kanal macht Mustafi deutlich, wie sehr ihn Niederlagen oder Punktverluste im Fußball frustrieren. Und wenn er nach einem glücklosen Spiel nach Hause zurückkehrt, ist das auch kein Spaß für die Familie des zweifachen Vaters.

Interview mit S04-Neuzugang Shkodran Mustafi

„Je nachdem, wie ein Spiel gelaufen ist, weiß meine Frau Bescheid, wie sie mit mir umzugehen hat“, erzählt Mustafi mit einem Augenzwinkern. „Wenn wir ein Spiel verloren haben oder es nicht so gut gelaufen ist, dann lässt sie mich meistens in Ruhe, bis ich meine Wut abgelegt habe.“

--------------------------------------

Das ist Shkodran Mustafi:

  • am 17. April 1992 in Bad Hersfeld (Hessen) geboren
  • wechselte im Sommer 2009 von der HSV-Jugend zur U23 des FC Everton
  • von 2012 bis 2014 spielte er bei Sampdoria Genua, mit denen er in die italienische Serie A aufstieg
  • feierte am 13. Mai 2014 sein Debüt in der A-Nationalmannschaft unter Jogi Löw
  • wurde 2014 mit Deutschland Weltmeister
  • wechselte nach der WM zum FC Valencia nach Spanien
  • 2016 sicherte sich schließlich Arsenal für 41 Millionen Euro seine Dienste
  • gewann 2017 mit Deutschland Confed-Cup-Sieger
  • seit 1. Februar 2021 beim FC Schalke 04 unter Vertrag

--------------------------------------

Doch eben jemanden zu haben, der diese Situationen versteht, sei etwas enorm „Schönes“, meint der Innenverteidiger, der seit 2016 mit dem Model Vjosa Kaba verheiratet ist. „Da habe ich wirklich Glück gehabt.“

Mustafi: „Bezugspersonen sind für Fußballer extrem wichtig“

Als Fußballer sei es insgesamt nicht einfach, den richtigen Ansprechpartner zu finden, um sich mal „auszukotzen“, so Mustafi. Man könne nicht jeder Person alles anvertrauen.

--------------------------------------

Mehr Schalke-Themen:

--------------------------------------

Umso wichtiger sei es in einer so schwierigen Situation wie der, in der Schalke gerade steckt, dass jeder Spieler eine vertrauenswürdige Bezugsperson hat, mit der er über seine Sorgen offen sprechen könne. (at)