Gelsenkirchen

FC Schalke 04 scheitert an Eintracht Frankfurt: Hackenzauber-Tor zerstört Schalker Finalträume

Foto: imago/ActionPictures

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 muss den Traum vom DFB-Pokalfinale begraben. Im Halbfinale verlor die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco 0:1 gegen Eintracht Frankfurt.

Luka Jovic (75.) erzielte den entscheidenden Treffer. Nach einer Ecke zirkelte der Serbe den Ball mit der Hacke ins Tor.

Eintracht Frankfurt gewinnt beim FC Schalke 04

Im Finale trifft Frankfurt auf den FC Bayern. Die Münchner gewannen ihr Halbfinale bereits am Dienstagabend 6:2 bei Bayer Leverkusen.

-------------------------

Mehr Themen:

--------------------------

Schalke verpasst Sahnehäubchen

Für Schalke wäre der Einzug ins Pokalfinale das Sahnehäubchen auf einer erfolgreichen Saison gewesen. Dass für die Tedesco-Elf im Halbfinale Schluss ist, müssen die Königsblauen sich selbst ankreiden. Von An- bis Abpfiff hatten die Schalker gegen gut verteidigende Frankfurter große Probleme.

In der Schlussphase warf Schalke nochmal alles nach vorne. Durch einen Platzverweis von Gelson Fernandez (81.) waren die Gastgeber in den Schlussminuten sogar in Überzahl.

Bitter: In der 4. Minute erzielte Franco Di Santo den Ausgleich für Schalke, doch Schiedsrichter Robert Hartmann gab den Treffer nicht, weil der S04-Stürmer den Ball zuvor mit der Hand gespielt haben soll. TV-Zeitlupen ließen jedoch den Schluss zu, dass Di Santo den Ball mit der Brust spielte.