FC Schalke 04: Startet ER jetzt richtig durch?

Nick Taitague will beim FC Schalke 04 endlich durchstarten.
Nick Taitague will beim FC Schalke 04 endlich durchstarten.
Foto: imago/DeFodi

Vor dem Wintertrainingslager hat der FC Schalke 04 seinen Kader reichlich ausgedünnt. Besonders im Sturm. Mark Uth, Steven Skrzybski und Fabian Reese haben Königsblau den Rücken gekehrt. Nun bekommen mehrere große Talente ihre Chance, um sich bei den Profis zu beweisen.

Speziell für einen Stürmer könnte sich dabei eine große Möglichkeit bieten, obwohl manch ein Fan schon gar nicht mehr mit ihm gerechnet hätte. Aber eins nach dem anderen.

Gleich fünf Perspektivspieler nahm Coach David Wagner mit ins Trainingslager des FC Schalke 04 in Südspanien: Torwart Sören Ahlers, die Innenverteidiger Timo Becker und Malick Thiaw sowie Stürmer Nick Taitague zählen im Alltag zum Kader der U23, Mittelfeldspieler Can Bozdogan ist Kapitän der U19.

FC Schalke 04 nimmt Talente mit ins Trainingslager

Bitter für Bozdogan: Weil er sich in einem Zweikampf eine Bänderdehnung zuzog, muss der 18-Jährige vorzeitig nach Hause. Für einen anderen Perspektivspieler könnte das Trainingslager hingegen eine umso größere Chance darstellen.

Die Rede ist von Nick Taitague. Der Flügelstürmer war Anfang 2017 aus den USA in die Schalker U19 gewechselt. Damals galt der Amerikaner als Riesentalent. Selbiges ließ er in seiner ersten kompletten Spielzeit in Schalkes A-Jugend sofort aufblitzen. In der Saison 2017/18 war Taitague in 20 Spielen an neun Treffern beteiligt (vier Tore, fünf Vorlagen).

Große Chance für Taitague?

In den beiden darauffolgenden Jahren warfen schwere Verletzungen den US-Stürmer immer wieder zurück. Seit November kämpft Taitague sich in der U23 wieder heran. In den beiden abschließenden Regionalliga-Spielen vor der Winterpause gegen Rot-Weiss Essen (0:0) und bei Rot-Weiß Oberhausen (0:1) stand er bereits wieder in der Startelf.

----------------

Sport-Top-News:

----------------

Für Taitague bietet sich im Schalker Profiteam vor allem deswegen momentan eine solch große Chance, weil Schalke in diesem Winter mit Mark Uth (1. FC Köln), Steven Skrzybski (Fortuna Düsseldorf) und Fabian Reese (Holstein Kiel) drei Angreifer hat gehen lassen. Mit guten Leistungen im Trainingslager will der 20-Jährige nun ein klares Signal an Trainer Wagner senden.

 
 

EURE FAVORITEN