Gelsenkirchen

Schalke – Paderborn: Gjasula schockt Schalke – nur ein Punkt gegen das Schlusslicht

Schalke – Paderborn im Live-Ticker: Ozan Kabak muss verletzt runter.
Schalke – Paderborn im Live-Ticker: Ozan Kabak muss verletzt runter.
Foto: imago images / Nordphoto

Gelsenkirchen. Nach dem Pokalkrimi am Dienstag geht es für den FC Schalke 04 schon am Samstag weiter. Um 15.30 Uhr heißt es Schalke – Paderborn.

Das Duell zwischen Schalke und Paderborn ist das Duell zwischen dem Tabellensechsten und dem Schlusslicht der Bundesliga.

FC Schalke 04 – SC Paderborn im Live-Ticker

Schafft der FC Schalke 04 gegen den SC Paderborn im dritten Heimspiel 2020 den dritten Sieg? DER WESTEN begleitet die Partie des 21. Spieltags der Fußball-Bundesliga im Live-Ticker und liefert bereits vor dem Anpfiff alle wissenswerten Informationen.

---------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---------------

Schalke – Paderborn 1:1 (0:0)

Tore: Kutucu (63.), Gjasula (81.)

---------------

Aufstellungen:

Schalke: Nübel – Becker (82. Boujellab), Kabak (37. Todibo), Nastasic, Oczipka – Mascarell – Schöpf, McKennie – Harit – Raman, Gregoritsch (56. Kutucu)
Bank: Langer, Miranda, Matondo, Kutucu, Boujellab, Burgstaller, Todibo, Mercan

Paderborn: Zingerle – Jans, Strohdiek, Schonlau, Collins – Vasiliadis, Sabiri (11. Gjasula) – Pröger, Antwi-Adjei – Mamba, Zolinski (70. Srbeny)
Bank: Jastrzeembski, Evans, Dräger, Srbeny, Michel, Gjasula, Fridjonsson, Hünemeier, Huth

---------------

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 08.02.2020, 15.30 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: Felix Brych, München

---------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---------------

Nach dem Spiel: Damit verabschieden wir uns aus Gelsenkirchen und wünschen ein erholsames Restwochenende!

Nach dem Spiel: Der SC Paderborn hat sich den Punkt hier redlich verdient! Schalke war nach der schwachen ersten Hälfte das bessere Team und ging folgerichtig durch Kutucu in Führung. Doch weil das Wagner-Team es verpasste, anschließend den Deckel draufzumachen, konnte sich der SCP schütteln. Gjasulas Kopfballtreffer sicherte letztlich einen Auswärtspunkt.

90.+3 Minute: Schalke drückt – aber dann ist Schluss!

90.+1 Minute: Jastrzembski kommt für Arbeitstier Pröger. Torwart Zingerle lässt sich anschließend so viel Zeit beim Abstoß, dass Brych ihm die Gelbe Karte zeigt.

90. Minute: Kutucu kommt nach der elften (!) Schalker Ecke frei zum Kopfball, aber befördert den Ball weit am Tor vorbei.

87. Minute: Drei Minuten noch. Nochmal Eckball für S04. Todibo verlängert ins Nichts.

84. Minute: Gelbe Karte für Jans nach Foul an Kutucu.

82. Minute: Wagner bringt Boujellab für Becker, der gerade das entscheidende Kopfballduell verlor.

81. Minute: TOOOOOOOR für den SC Paderborn!

Die zehnte Ecke bringt endlich den gewünschten Erfolg! Gjasula kommt aus kurzer DIstanz frei zum Kopfball und lässt Nübel keine Chance. Kurios: Der Mann trägt einen Helm.

80. Minute: Vasiliadis lässt seine Schalker Gegenspieler ganz alt aussehen und sieht auf der anderen Seite des Spielfeldes Mamba. Der zieht einfach mal ab und zwingt Nübel zu einer Glanzparade. Ecke!

79. Minute: Immer wieder ist es Pröger, der für gefährliche Aktionen verantwortlich zeichnet. Nastasic klärt in höchster Not.

78. Minute: Es ist wieder ein offenes Spiel, Paderborn hat das Gegentor verdaut. Viel Zeit bleibt dem Tabellenschlusslicht hier jedoch nicht mehr.

73. Minute: Todibo spielt einen katastrophalen Fehlpass und lädt damit Pröger ein. Der zieht sofort ab, aber Nübel ist zur Stelle.

72. Minute: Nach einem Foul von Mascarell gehen die Nerven mit Mamba durch. Am Ende des Disputs sehen die beiden Streithähne Gelb.

71. Minute: Wieder Kutucu, diesmal aus der Distanz. Zingerle lenkt die Kugel über das Gebälk.

70. Minute: Erster Wechsel bei den Gästen: Srbeny kommt für Zolinski.

65. Minute: Paderborn antwortet. Pröger läuft aus spitzen Winkel auf Nübel zu, der S04 Torhüter kommt heraus, klärt mit dem Fuß zur Ecke und trifft den Angreifer dabei. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es weiter, der siebte SCP-Eckball bringt aber erneut nichts ein.

63. Minute: TOOOOOOOOOOR für den FC Schalke 04!

Der Joker sticht – und das hatte sich angedeutet! Kutucu bekommt im Strafraum den Ball von Oczipka, wird zwar nach rechts abgedrängt, visiert dann aber die lange Ecke an und trifft.

60. Minute: Nach einer Viertelstunde ist festzuhalten, dass Schalke sich deutlich engagierter präsentiert als im ersten Durchgang.

57. Minute: LATTE! Kutucu flankt von links auf McKennie, der mit der Brust mustergültig für Raman ablegt. Vom Querbalken fliegt der Ball ins Aus.

56. Minute: Kutucu ersetzt Gregoritsch.

54. Minute: Todibo klärt unzureichend halbhoch in die Mitte. Da steht Vasialidis und geht volles Risiko. Seine Direktabnahme rauscht zwei Meter am Tor vorbei. Kein schlechter Versuch.

53. Minute: Nastasic sieht nach einem Foul an Mamba die erste Gelbe Karte des Spiels.

50. Minute: Gregoritsch wird im Strafraum freigespielt. Was dann folgt, ist eine Mischung aus Abspiel und Abschluss. Der Ball jedenfalls landet im Toraus und Timo Becker regt sich fürchterlich auf. Da ist jemand heiß auf sein erstes Bundesliga-Tor!

49. Minute: Nein! Der Videobeweis hat Licht ins Dunkel gebracht. Da hätte man durchaus auch auf Gelb wegen Schwalbe für Schöpf entscheiden können.

48. Minute: Schöpf geht im Strafraum zu Boden. Elfmeter?

46. Minute: Weiter geht's! Beide Teams sind unverändert.

Halbzeit: Erste Erkenntnisse zur Auswechslung von Ozan Kabak gibt es >>HIER<<!

Halbzeit: 7:2 Torschüsse und 6:3 Ecken zugunsten der Gäste sprechen hier eine klare Sprache: Der SC Paderborn ist das bessere Team und hätte eine Führung durchaus verdient. Es mangelte lediglich an wirklichen Großchancen. Auf der Gegenseite wird S04-Coach David Wagner alle Hände voll damit zu tun haben, innerhalb von 15 Minuten alles anzusprechen, was bei seinen Schützlingen nicht gut läuft. Insgesamt viel Luft nach oben hier in der Veltins-Arena.

45.+1 Minute: Dann ist die erste Halbzeit vorbei. Das Schalker Publikum lässt seinem Unmut freien Lauf und begleitet die Mannschaft mit Pfiffen in die Kabine.

42. Minute: Ozan Kabak plagten übrigens Beschwerden im rechten Oberschenkel.

40. Minute: Paderborn bleibt das bessere Team. Dennoch: Wirklich gefordert war S04-Keeper Alexander Nübel hier noch nicht.

37. Minute: Schock für S04: Ozan Kabak muss runter. Jean-Clair Todibo kommt für ihn. Damit kommt der Neuzugang des FC Barcelona zu seinem ersten längeren Einsatz.

36. Minute: Jetzt ist hier einiges los. Der Ball liegt im Schalker Tor, aber Mamba stand beim Zuspiel von Gjasula im strafbaren Abseits.

34. Minute: Und jetzt mal wieder Schalke! Paderborn bekommt den Ball nicht raus, McKennies Versuch wird abgefälscht, aber Zingerle ist zur Stelle.

32. Minute: Vasiliadis! Aus der Distanz fasst sich der Mittelfeldspieler ein Herz und verpasst den Winkel nur knapp.

30. Minute: Zeit für ein erstes Fazit. ADas Auswärtsteam ist das aktivere und hat das geschehen weitgehend im Griff. Zählbares gibt es aber trotzdem noch nicht.

29. Minute: Fünfte Ecke für Paderborn. Kleines Ratespiel: Was ist passiert? Richtig: nichts.

27. Minute: Seit langer Zeit mal wieder ein Vorstoß der Schalker. Raman passt in den Rückraum auf Harit, dessen Schuss aber so abgefälscht wird, dass er Zingerle wenig Mühe bereitet.

24. Minute: Schon die vierte Ecke für den SCP. Bisher sind diese zwar harmlos, dennoch ist der Paderborner Auftritt durchaus bemerkenswert. Schalke hat noch kein Gegenmittel gefunden und wartet noch immer auf die erste Großchance.

21. Minute: Antwi-Adjej ist auf links durch, aber seine Hereingabe findet keinen Abnehmer. Das hätte durchaus gefährlich werden können.

18. Minute: Pröger bringt einen Freistoß von halbrechts in den Schalker Strafraum und findet dort Gjasula. Sein Kopfball geht am linken Pfosten vorbei.

16. Minute: Erste Ecke für S04, die allerdings verpufft.

11. Minute: Erster Wechsel bei den Gästen: Gjasula ersetzt Sabiri, der sich zuvor bei einem Zweikampf verletzt hatte.

8. Minute: Raman wird geschickt und läuft alleine auf Zingerle zu. Der SCP-Torhüter behält die Oberhand, das Tor hätte aber ohnehin nicht gezählt. Abseits.

5. Minute: Paderborn versteckt sich hier keineswegs. Bereits zwei Ecken hat sich der Sportclub erarbeitet und läuft den Gastgeber hoch an.

3. Minute: Erste Chance – für die Gäste! Mambas Abschluss ist aber kein Problem für Nübel im Schalker Tor.

Anpfiff! Die Gäste stoßen an.

15.28 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht's los!

15.26 Uhr: Der FC Schalke 04 hat zu einem Aktionstag aufgerufen, die Spieler tragen vor Anpfiff ein T-Shirt mit der Aufschritt #STEHTAUF. Eine Aktion, die der Verein nach den Ereignissen vom vergangenen Dienstag für nötig hielt.

15.17 Uhr: Ein böses Omen gibt es auch in Verbindung mit der Personalie Suat Serdar. Seit er für Schalke spielt, gewann das Team nur eines der elf Partien ohne ihn – zuletzt beim 5:2 gegen den 1. FC Nürnberg im November 2018.

15.12 Uhr: Brechen die Hausherren heute den jüngsten Torbann? Zum dritten Mal in Folge bliebt S04 jüngst in zwei aufeinanderfolgenden Partien ohne Torerfolg. Dem SCP passierte dies in dieser Spielzeit erst einmal.

15.07 Uhr: Doch Vorsicht! Der Aufsteiger präsentierte sich auswärts zuletzt stark, holte in den Spielen beim BVB (3:3), bei Werder Bremen (1:0), in Mönchengladbach (0:2) und Freiburg (2:0) sieben von zwölf möglichen Zählern.

15.05 Uhr: Ein kleiner Blick auf die Statistik: Der FC Schalke 04 trifft am Samstag zum vierten Mal in der Bundesliga auf den SC Paderborn – und weist eine makellose Bilanz auf. Alle drei Partien gewann Königsblau.

14.56 Uhr: Auch SCP-Coach Baumgart überrascht: Erstmals setzt er Kapitän Klaus Gjasula auf die Bank. Dafür darf BVB-Schreck Streli Mamba heute von Beginn an ran.

14.45 Uhr: Das ist mal ein Hammer! Während Juan Miranda und Todibo auf der Bank sitzen, setzt David Wagner auf Eigengewächs Timo Becker. Der junge Knappe gibt heute sein Startelf-Debüt für Königsblau.

14.34 Uhr: Die Aufstellungen sind da!
Schalke: Nübel – Becker, Kabak, Nastasic, Oczipka – Mascarell – Schöpf, McKennie – Harit – Raman, Gregoritsch
Bank: Langer, Miranda, Matondo, Kutucu, Boujellab, Burgstaller, Todibo, Mercan

Paderborn: Zingerle – Jans, Strohdiek, Schonlau, Collins – Vasiliadis, Sabiri – Pröger, Antwi-Adjei – Mamba, Zolinski
Bank: Jastrzeembski, Evans, Dräger, Srbeny, Michel, Gjasula, Fridjonsson, Hünemeier, Huth

13.59 Uhr: Bittere Kunde für den S04: Suat Serdar hat den Belastungstest nicht bestanten und fällt heute aus. Die Verletzungssorgen für Wagner werden damit immer größer. Immerhin: Weston McKennie meldet sich fit und kann heute spielen. Von Anfang an? Das werden wir gleich mit der Aufstellung erfahren.

12.58 Uhr: „Ich bin sehr froh, dass wir zuhause spielen“, stellt David Wagner vor dem Paderborn-Spiel klar und hat einen klaren Auftrag an die Nordkurve: „Diese Energie, die wir am Dienstag hatten, müssen wir gegen einen unangenehmen Gegner wieder produzieren.“

11.41 Uhr: Paderborns Trainer Steffen Baumgart muss in Gelsenkirchen auf den rotgesperrten Gerrti Holtmann verzichten. Verletzungsbedingt fehlt zudem Luca Kilian, der an einer Oberschenkelverletzung laboriert. Ansonsten steht dem SCP die volle Kapelle zur Verfügung.

Samstag, 9.10 Uhr: Matchday! Heute gehts für Schalke rund – gegen den Aufsteiger aus Paderborn soll nun auch in der Liga wieder ein Sieg her. Im Pokal hat das ja schon mal gut geklappt, doch im Alltagsgeschäft sprang aus den letzten beiden Spielen nur ein Punkt heraus.

19.44 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist der Münchener Felixx Brych. An der Seitenlinie stehen Mark Borsch (Mönchengladbach) und Stefan Lupp (Zossen), Vierter Offizieller ist Timo Gerach aus Landau. Aus dem Kölner Keller meldet sich (hoffentlich möglichst selten) Robert Hartmann aus Wangen.

16.23 Uhr: Einer der damaligen Schalker Torschützen wird am Samstag definitiv nicht dabei sein: Salif Sané laboriert seit November an einer Knieverletzung. Auch Suat Serdar droht auszufallen, hinter ihm stehe laut Wagner wegen einer Sprunggelenksverletzung ein "großes Fragezeichen". Definitiv nicht zur Verfügung stehen Benjamin Stambouli, Daniel Caligiuri, Jonjoe Kenny, Weston McKennie und Torhüter Markus Schubert.

16.21 Uhr: Das Hinspiel entschied Schalke trotz eines frühen Rückstand noch deutlich mit 5:1 für sich. Für die Tore zeichneten Salif Sané, Suat Serdar, Ahmed Kutucu und zweimal Amine Harit verantwortlich.

16.18 Uhr: Jetzt aber zurück zum Duell zwischen Schalke und Paderborn. Ein Blick auf die Bundesliga-Tabelle verrät: Königsblau ist der klare Favorit. Die Wagner-Auswahl belegt mit 34 Zählern den sechsten Platz, Aufsteiger Paderborn hat 19 weniger auf dem Konto und ist Schlusslicht. Doch Vorsicht: Sowohl bei der Niederlage gegen Wolfsburg als auch beim 2:0-Erfolg in Freiburg bewies der Sportclub, das er noch lebt. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt drei Punkte.

16.15 Uhr: Und noch ein Aufreger: In der Nacht nach dem Pokalspiel kam es zu einer Massenchlägerei zwischen Schalke- und BVB-Fans, in deren Zuge ein Polizist angefahren wurde. >>HIER<< gibt es alle Infos zu dem Vorfall.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Wirbel um Ex-BVB-Star! Löst Dembélé diesen „Krieg“ aus?

FC Schalke 04: DIESER Transfer-Bericht macht den S04-Fans große Sorgen

• Top-News des Tages:

Real: Etliche Filialen werden dicht gemacht – DAS droht den anderen Märkten

Coronavirus: Erstes Neugeborenes infiziert ++ Chinesen mit erschreckender Nachricht

-------------------------------------

16.09 Uhr: Das Pokalspiel hallt indes noch immer nach. Zum einen gab es eine Rote Karte gegen David Wagner (>>HIER<< mehr dazu), die mittlerweile allerdings wieder aufgehoben wurde. Zum anderen erhob Hertha-Spieler Jordan Torunarigha schwere Rassismus-Vorwürfe gegen das Publikum auf Schalke (alle Infos >>HIER<<). Der FC Schalke 04 hat daraus bereits Konsequenzen gezogen (mehr dazu >>HIER<< lesen).

++ Schalke-News, Exklusivthemen und Interviews direkt in dein Postfach: HIER kannst du den neuen Schalke-Newsletter der WAZ abonnieren ++

16.05 Uhr: Während der SC Paderborn unter der Woche Zeit hatte, sich nach der 2:4-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg zu rehabilitieren, mussten die Schalker nach dem 0:0 in Berlin am Mittwoch zuhause im DFB-Pokal-Achtelfinale ran und gewannen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 nach Verlängerung. S04-Coach David Wagner wird den Fokus in den vergangenen Tagen daher vermehrt auf die schnelle Regeneration gelegt haben.

Freitag, 7. Februar, 16 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zum Duell des FC Schalke 04 gegen den SC Paderborn. DERWESTEN hat alle Infos zur Partie des 21. Spieltags!

 
 

EURE FAVORITEN