Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Paukenschlag! Klub gibt plötzliche Trennung bekannt

Thomas Spiegel wird ab sofort keine Pressekonferenz mehr beim FC Schalke 04 leiten.
Thomas Spiegel wird ab sofort keine Pressekonferenz mehr beim FC Schalke 04 leiten.
Foto: imago images / Sven Simon

Gelsenkirchen. Überraschende Neuigkeiten beim FC Schalke 04! Wie der Bundesligist nun bekannt gab, wird Thomas Spiegel (53) seine Arbeit als Pressesprecher in Gelsenkirchen beenden – mit sofortiger Wirkung.

Der FC Schalke 04 teilte nun mit, dass der 53-Jährige seine Tätigkeit als Direktor Medien, Kommunikation und PR bei Königsblau nicht fortführen werde. Eine solche Personalentscheidung mitten in der laufenden Saison dürften die wenigsten erwartet haben.

FC Schalke 04: Trennung von Pressesprecher Thomas Spiegel

Thomas Spiegel soll den Schalkern nach Vereinsangaben erhalten bleiben. Der scheidende Pressesprecher werde seine Tätigkeiten beim FC Schalke 04 zu einem späteren Zeitpunkt in anderer Funktion wieder aufnehmen, heißt es auf der Schalke-Homepage.

Nähere Angaben zu den Gründen der vorübergehendenden Trennung machte der Verein nicht.

-----------
Mehr Neuigkeiten zu Schalke 04:

FC Schalke 04: Wird dieses S04-Juwel der nächste Torwart-Star?

Irre Wende beim FC Schalke 04! Totgeglaubter Ex-Schalke-Kicker lebt!

So viel Geld könnte Schalke kassieren, wenn Leroy Sané wechselt

---------

Jobst: „Hundertprozentige Professionalität, Loyalität und Herz“

Alexander Jobst fand allerdings lobende Worte für den langjährigen Mitarbeiter der Königsblauen: „Thomas Spiegel hat in seiner langjährigen Tätigkeit jederzeit hundertprozentige Professionalität, Loyalität und Herz gezeigt und unseren Verein mit seiner Haltung und Offenheit stark mitgeprägt. Dafür gilt ihm größter Dank“, ließ der Marketing- und Kommunikationsvorstand mitteilen.

+++ FC Bayern München: Fans jubeln! Der Rekordmeister verlängert mit diesem Superstar +++

Der Verein freue sich „darüber, dass er seine Expertise in Zukunft in einem anderem Aufgabengebiet weiter einbringen wird“, so Jobst.

Das ist Thomas Spiegel

Spiegel ist bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten beim FC Schalke 04 beschäftigt. Vielen ist er ein bekanntes Gesicht, weil er die Pressekonferenzen vor und nach den Spielen in Gelsenkirchen leitet.

+++ Coronavirus: Auch bei DIESEM Bundesliga-Verein gibt es positive Fälle +++

Davor war Spiegel bei der Funke Mediengruppe angestellt, berichtete für „Reviersport“ über die Schalker.

Wer wird neuer Pressesprecher?

Offen lässt der Verein auch, wer Spiegels Posten als Mediendirektor übernimmt. Ob ein neuer Pressesprecher bereits bestimmt ist und ob dieser aus den eigenen Reihen kommt, erwähnte Schalke nicht.

Auch im Kader des FC Schalke 04 bahnen sich für den Transfersommer zahlreiche Änderungen an. Durch die mit der Coronakrise einhergehenden finanziellen Schwierigkeiten kommt der S04 um Einsparungen nicht herum – und die werden auch die Mannschaft betreffen.

Unterdessen hat sich Schalke-Coach David Wagner festgelegt, wer in der restlichen Saison im Tor stehen wird. >>> Hier erfährst du, wem Wagner den Vorzug gibt. Alexander Nübel oder Markus Schubert?

Saison wird am 16. Mai fortgesetzt

Klar ist jetzt auch, egal für welchen der beiden Torwärte sich Wagner entscheidet, ab dem 16. Mai wird er zum Einsatz kommen. Die DFL beschloss am Mittwochabend, dass die Bundesliga zu diesem Datum fortgesetzt wird.

Voraussetzung dafür ist eine Umsetzung der strikten Vorgaben aus der Politik. Im Rahmen einer Regierungs-PK stellten Merkel, Söder und Co. am Mittwoch klare Regeln auf, die DFL und Vereine umsetzen müssen, um den Spielbetrieb fortsetzen zu dürfen. Hier alle Infos >>

Schiedsrichter vergessen?

Doch haben DFB und DFL etwas Essenzielles vergessen? Offenbar wurden die Schiedsrichter bei den Neustart-Planungen sträflich vernachlässigt. Das könnte nun für Probleme sorgen (hier mehr erfahren >>).

26. Spieltag terminiert

Jetzt steht auch der Termin für den ersten Spieltag offiziell fest. Am 16. Mai startet die Bundesliga. Zum Auftakt muss der FC Schalke 04 gleich im Revierderby gegen Borussia Dortmund an. Ein Freitagsspiel wird es nicht geben. Dafür darf Werder Bremen erst am Montag ran. Alles zur DFL-PK liest du hier!

Erstes Heim-Geisterspiel gegen Augsburg

Eine Woche später werden die Königsblauen das erste mal im eigenen Stadion ein Geisterspiel austragen. Gegner am dann 27. Spieltag ist der Tabellen-14. FC Augsburg. Dabei wird es beim FC Schalke 04 keine Pappfiguren oder andere Versuche geben, das Fehlen der Fans zu kaschieren. Marketingchef Jobst erteilte dem eine klare Absage.

„Unsere Veltins-Arena steht wie kaum ein anderes Stadion für die Leidenschaft und Energie seiner Anhänger. Diese Wucht ist durch nichts zu ersetzen“, stellt Jobst klar. (Mehr Infos hier >>>)

Wer dennoch nicht auf die Stadion-Atmosphäre verzichten will, könnte bei Sky fündig werden. Der Pay-TV-Anbieter überträgt nicht nur die ersten beiden Samstags-Konferenzen im Free-TV, sondern will auch eine „innovative Stadionakustik“ anbieten. Hier mehr dazu >>

Schalke-Treffer für „Tor des Jahrzehnts“ nominiert

Während die Fans mit den Umständen der aktuellen Bundesliga-Saison wohl teilweise entwas fremdeln, lohnt ein Blick in die Vergangenheit. Die ARD-„Sportschau“ hat zwei Treffer der Königsblauen für das „Tor des Jahrzehnts“ nominiert. Diese Treffer sind dabei >>>

Schneider stellt S04-Coronaplan vor

Während sich die gesamte Bundesliga auf den Wiederbeginn der Saison vorbereitet, hat Schalkes Sportvorstand deutlich gemacht, wie genau der Plan beim Revierklub aussieht. Unter anderem kündigte er an, dass die Mannschaft gewissermaßen ein „Quarantäne-Hotel“ beziehen werde. Hier mehr dazu >>>

 
 

EURE FAVORITEN