Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Hoffnungsschimmer im Aufstiegskampf – werden SIE für Büskens zum X-Faktor?

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Der FC Schalke 04 hat noch neun Spiele vor der Brust, um im Aufstiegskampf nochmal die Wende zu schaffen. Da darf natürlich niemand mehr ausfallen.

In der Vergangenheit waren mehrere Leistungsträger verletzungsbedingt ausgefallen. Seitdem hoffen die Fans des FC Schalke 04 auf eine Wunderheilung bei dem ein oder anderen Kicker.

FC Schalke 04: Leise Hoffnungen bei DIESEM S04-Star

Erfreuliche Nachrichten gab es am Mittwoch vom Revierklub. Thomas Ouwejan stand wieder auf dem Trainingsplatz am Berger Feld. Er konnte sogar erste Läufe wieder absolvieren.

Bei dem besten S04-Vorbereiter besteht zumindest leichte Hoffnung, dass er am Sonntag beim FC Ingolstadt (13.30 Uhr) wieder zur Verfügung steht. Bereits beim Heimspiel gegen Hansa Rostock hofften die Fans auf eine frühzeitige Rückkehr des Niederländers. Doch es war noch zu früh für ihn. Aber auch ein anderer mittlerweile schon Langzeitverletzter feierte sein Comeback – zumindest auf dem Trainingsplatz.

FC Schalke 04: Mehmet Aydin mit überraschender Prognose – „In ein bis zwei Wochen“

Denn auch auf dem Platz zu sehen war Mehmet Aydin. Der Youngster wird derzeit schmerzlich auf der Rechtsverteidiger-Position vermisst. Zumal seine Vertretung, Andreas Vindheim, ebenfalls noch wegen seiner muskulären Waden-Verletzung fehlt.

—————–

Noch mehr News zum FC Schalke 04:

—————–

Als Sky-Reporter Dirk große Schlarmann ihm bei der zweiten Trainingseinheit nach dem Aus von Coach Dimitrios Grammozis fragt, ob es denn noch ein bisschen dauert, antwortet er überraschend: „In ein bis zwei Wochen.“ Zugegebener weise eher etwas ironisch gemeint.

Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Interimstrainer Mike Büskens würde sich über ein paar mehr Optionen sicherlich auch freuen.