FC Schalke 04: Ex-S04-Star wollte Titel gewinnen – jetzt könnte es für ihn ganz bitter werden

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958.

Beschreibung anzeigen

Im vergangenen Sommer stand beim FC Schalke 04 der XXL-Umbruch an. Ganze 24 Spieler verließen den Klub nach der desaströsen Abstiegssaison aus der Fußball-Bundesliga, sieben weitere Profis wurden verliehen.

Viele der Abgänge sind bei ihrem neuen Verein glücklich geworden, aber es gibt auch einige ehemalige Spieler des FC Schalke 04, für die sich die Lage nicht verbessert hat.

FC Schalke 04: Ex-Profi verließ S04 „um Titel zu gewinnen“

Einer von ihnen ist Suat Serdar. Der deutsche Nationalspieler verließ den FC Schalke 04 im Sommer und blieb dennoch in der Bundesliga, wo er für Hertha BSC Berlin einen Vertrag bis 2026 unterschrieb.

------------------------------

Alle Abgänge im Sommer beim FC Schalke 04:

  • Weston McKennie (Juventus Turin)
  • Suat Serdar (Hertha BSC)
  • Matthew Hoppe (RCD Mallorca)
  • Benito Raman (RSC Anderlecht)
  • Bernard Tekpetey (Ludogorets)
  • Ahmet Kutucu (Basaksehir)
  • Matja Nastasic (AC Florenz)
  • Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim)
  • Jonas Carls (SC Paderborn)
  • Markus Schubert (Vitesse Arnheim)
  • Alessandro Schöpf (Arminia Bielefeld)
  • Steven Skrzybski (Holstein Kiel)
  • Benjamin Stambouli (Adana Demirspor)
  • Bastian Oczipka (Union Berlin)
  • Omar Mascarell (FC Elche)
  • Mark Uth (1. FC Köln)
  • Nabil Bentaleb (zunächst vereinslos, jetzt bei SCO Angers)
  • Goncalo Paciencia (Eintracht Frankfurt)
  • Kilian Ludewig (RB Salzburg)
  • Klaas-Jan Huntelaar (Karriereende)
  • Shkodran Mustafi (zunächst vereinslos, jetzt UD Levante)
  • Sead Kolasinac (FC Arsenal)
  • William (VfL Wolfsburg)
  • Frederik Rönnow (Eintracht Frankfurt)

------------------------------

Am Ende der Abstiegssaison 2020/21 deutete Serdar bereits früh an, seinen Vertrag, der bis 2022 datiert war, nicht mehr zu verlängern. Zu dem Zeitpunkt lag der S04 abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Serdar wollte eine neue Herausforderung und vor allem wollte er erfolgreich werden.

+++ FC Schalke 04: Nächster Abgang! Talent verlässt den S04 +++

„Langfristig möchte ich möglichst dauerhaft Champions League spielen und Titel gewinnen. Extrem reizvoll finde ich Spanien und England“, gab Serdar damals in einem Interview mit der „SportBild“ an. Umso überraschender war dann für viele der Wechsel zum Berlin. In der Hauptstadt läuft es für den Mittelfeldspieler aktuell überhaupt nicht.

Nach Schalke-Abgang – Serdar im Abstiegskampf

Nach 18 Spieltagen steht die Hertha mit nur 21 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt drei Zähler, auf einen direkten Abstiegsplatz vier. Serdar und Berlin sind im Abstiegskampf angekommen.

Auch persönlich läuft es für den 24-Jährigen nicht. In den 16 Bundesliga-Spielen, die er im Hertha-Trikot bestritt, konnte er lediglich zwei Tore erzielen. Zudem hat ein Trainerwechsel bei Hertha auch nichts gebracht. Ende November übernahm Tayfun Korkut für Pal Dardai. Zwar gab unter seiner Leitung zwei Siege, aber auch bislang zwei desaströse Niederlagen gegen den 1. FSV Mainz (0:4) und am vergangenen Wochenende die 1:3-Niederlage gegen Köln.

-------------------

Noch mehr News zum S04:

FC Schalke 04: Langfristiger Verbleib? Mit DIESEN Aussagen trifft ein S04-Star bei den Fans voll ins Schwarze

FC Schalke 04: „Spezieller Tag“ – Matthew Hoppe teilt S04-Video! Fans haben nur eine Bitte

Ex-Schalke-Trainer Rangnick unter Druck – ausgerechnet ER droht wohl mit Abgang

-------------------

Statt in der Champions League zu spielen und Titel zu sammeln, droht Serdar mit der Hertha jetzt womöglich also der zweite Abstieg hintereinander.

FC Schalke 04: Neuzugang für die Knappen – IHM wird das gar nicht gefallen

Mit Andreas Vindheim hat Schalke den ersten Winter-Zugang unter Dach und Fach gebracht. Für einen Spieler des S04 sind das allerdings alles andere als gute Neuigkeiten. Hier alle Infos.

FC Schalke 04 heiß auf Offensiv-Juwel? Dieser Spieler soll es Schröder und Co. angetan haben

Wird der FC Schalke 04 in diesem Winter auf dem Transfermarkt noch einmal zuschlagen? Der S04 soll an einem Offensiv-Juwel interessiert sein. Doch es gibt ein großes Problem. >>> Hier mehr dazu. (oa)