FC Schalke 04: Kurios! S04-Spieler gibt Abschied selbst bekannt

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

Beschreibung anzeigen

Gibt es den nächsten Abgang beim FC Schalke 04?

Normalerweise ist es üblich, dass der Verein die Personalentscheidungen bekannt gibt. Doch jetzt hat ein Spieler des FC Schalke 04 seinen Abschied selbst über Social Media angedeutet.

FC Schalke 04: Spieler gibt Abschied selbst bekannt

Lange musste die U23 des FC Schalke 04 zittern, aber am 37. Spieltag war es dann so weit: die Reservemannschaft der Königsblauen schaffte den erhofften Klassenerhalt.

Einer, der einen großen Anteil daran hatte, ist Leo Scienza. Mit zehn Toren und 13 Vorlagen in 35 Spielen ist er der Topscorer der Schalker U23. Das letzte Spiel der Saison am Freitag (13. Mai, 19 Uhr) gegen den SC Wiedenbrück ist wohl auch sein Letztes im S04-Trikot. Scienza gab seinen Abschied auf Twitter selbst bekannt.

„Morgen Abschiedsspiel“, schrieb der Brasilianer auf Twitter mit drei Emojis: einem blauen, einem weißen und einem gebrochenen Herzen.

+++ FC Schalke 04: Das große Ziel ist erreicht – S04 winkt aber DESWEGEN noch ein Geldregen +++

FC Schalke 04: Bei den Fans beliebt

Der FC Schalke 04 hat sich zu einem Abgang des 23 Jahre alten Offensivspielers noch nicht geäußert. Scienza würde somit nach zwei Jahren bei der Reserve der Knappen seinen auslaufenden Vertrag wohl nicht verlängern.

Auch die S04-Fans haben den Tweet gesehen und sind traurig darüber. Schließlich fordern einige königsblaue Anhänger seit Monaten, dass Scienza in die Profimannschaft berufen wird.

------------------------------------------------

Mehr News zum FC Schalke 04:

------------------------------------------------

„Schade, dass du kein einziges Mal für die 1. Mannschaft aufgelaufen bist. Bin gespannt, wohin dein Weg führt“, „Wie? Bitte nicht!“ und „Wenn er geht, ist es echt schade. Für die 2. Mannschaft ist er zu gut. Könnte ihn verstehen, wenn er wechseln will“, heißt es unter seinem Tweet.

Ob es dann am Freitag tatsächlich zum Abschiedsspiel kommt, wird sich zeigen. Mit Scienza würde die U23 des FC Schalke 04 dann definitiv einen Leistungsträger verlieren. (oa)