Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Hoher Besuch beim Revierderby – Vereinslegende zurück auf Schalke

Der FC Schalke 04 holte im Derby gegen den BVB ein wichtiges Unentschieden. Das Ganze passierte unter den Augen eines Ex-Fanlieblings.

© IMAGO / Team 2

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Der FC Schalke 04 konnte gegen Erzrivale Borussia Dortmund einen ganz wichtigen Punkt mitnehmen. Mit einer außerordentlichen Willensleistung und einer noch größeren Mentalität kamen die Knappen auch nach zweimaligem Rückstand zurück und sicherten sich so ein wichtiges Unentschieden im Revierderby.

Im Rahmen des 100. Bundesligaderbys war ein ganz besonderer Gast auf Schalke zu Besuch. Der Ex-Spieler des FC Schalke 04 war und ist noch immer einer der Fan-Lieblinge auf Schalke. Während seiner Zeit bei den Knappen schoss sich Klaas-Jan Huntelaar in die Herzen der Fans und ist bis heute einer der erfolgreichsten Stürmer der Vereinsgeschichte.

FC Schalke 04: Huntelaar zurück auf Schalke

Als wäre das Spiel und der Ausgang des Spiels für den S04 nicht schon schön genug gewesen, durften sich die Spieler, Verantwortlichen und vor allem die Fans über einen ganz besonderen Gast freuen: Ex-S04-Stürmerstar Klaas-Jan Huntelaar schaute sich das 100. Bundesligaderby live in der Veltins Arena an. Der „Hunter“ traf unter anderem auf alte Bekannte wie Ralf Fährmann und Michael Langer und auf Neu-Schalker wie Moritz Jenz. Der FC Schalke postete jeweils ein Foto der drei mit dem Niederländer.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Huntelaar kam 2010 vom AC Mailand ins Ruhrgebiet. Der Stürmer war sieben Jahre auf Schalke, ehe es ihn zurück in die Heimat zu Ajax Amsterdam zog. In der Abstiegssaison kehrte Huntelaar für die Rückrunde zurück, versuchte seinen Herzensverein zu retten. Doch auch der einstige Weltklasse-Stürmer konnte den Abstieg nicht verhindern. Vor allem während seiner ersten Etappe auf Schalke traf der Angreifer wie er wollte und lieferte Tore wie am laufenden Band.

+++ FC Schalke 04: Bundesligatrainer bestätigt Kontakt – ER wäre fast beim Pottklub gelandet +++

Er zählt immer noch zu den erfolgreichsten Stürmern der Schalker Vereinsgeschichte, schoss nach Klaus Fischer und Bernhard Klodt die dritt meisten Tore für Schalke. In 249 Pflichtspiel traf der Niederländer 128 Mal und bereitete 36 weitere Treffer vor. In der Saison 2011/12 wurde er mit 29 Saisontoren Torschützenkönig der Bundesliga und gewann darüber hinaus 2011 den DFB-Pokal mit Königsblau. Im Laufe seiner Zeit auf Schalke entwickelte Huntelaar sich zu einer echten Vereinslegende. Die Fans lieben ihren „Hunter“ bis heute.

Weitere Legenden auf Schalke

Doch Huntelaar war nicht der einzige Rückkehrer im Rahmen des Ruhrpott-Derbys. Der FC Schalke 04 durfte neben ihm auch noch Tomasz Hajto, Thomas Linke, René Eijkelkamp, Johan de Kock, Emile Mpenza begrüßen. Letzterer schaute schon vor einigen Wochen mal beim Training der Schalke-Profis vorbei. Das sorgte für reichlich Freude – vor allem bei seinen früheren Teamkollegen Mike Büskens und Gerald Asamoah. Mpenza, Hajto und Co. konnten also live miterleben, wie ihr Ex-Klub zwei Rückschläge wegsteckte und einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf feiern konnte.


Mehr News zum S04:


Huntelaar und Co. sahen eine aufopferungsvolle Schalker Mannschaft, die sich nie aufgegeben und alles in dieses Spiel reingeworfen hat. Trotz spielerischer Unterlegenheit schaffte es das Team von Thomas Reis, eine Niederlage abzuwenden. Somit bleibt der S04 auch nach dem siebten Spiel in der Rückrunde ungeschlagen.