Gelsenkirchen

FC Schalke 04: „Unpersönlich und wenig empathisch“ – SO reagiert S04 auf Fan-Aufreger

Die Fans des FC Schalke 04 sind ziemlich sauer. Jetzt rudert der Verein zurück (Symbolfoto)
Die Fans des FC Schalke 04 sind ziemlich sauer. Jetzt rudert der Verein zurück (Symbolfoto)
Foto: imago images / Norbert Schmidt

Gelsenkirchen. Auch das noch! Die Nerven der Fans des FC Schalke 04 werden in der aktuell sportlich schwierigen Phase ohnehin auf die Probe gestellt. Doch jetzt sorgt der Verein mit einem neuen Thema für Ärger.

Der FC Schalke 04 teilte seinen Fans am Mittwoch mit, dass die Rückerstattung der Ticketpreise für Geisterspiele erst ab 2022 erfolgt. Für Fans, die nicht solange warten wollen oder können, gibt es einen Härtefallantrag – dessen Inhalt brachte die Fans auf die Palme. Jetzt reagiert der Verein.

FC Schalke 04 setzt sich mit Härtefall-Antrag in die Nesseln – und entschuldigt sich

Die S04-Fans gingen bei dieser Forderung regelrecht an die Decke.

„Ihr seid nicht die Schufa, ihr seid keine Bank die Kredite vergibt, ihr seid nicht die Agentur für Arbeit und zahlt Hartz IV aus! Welches Recht nehmt ihr euch eigentlich heraus? IHR seid die Bittsteller! IHR seid die Bettler!“, schreibt die Fanvereinigung „Supperters Club“ und traf damit den Tenor vieler weiterer Kommentare wütender Schalke-Fans im Netz.

„Shame on you! Ihr seid nur noch peinlich!“, flucht der „Supperters Club“ auf seinen Verein.

----------

So mies läuft es bei Schalke:

  • Elf Bundesligaspiele ohne Sieg
  • Der letzte Erfolg im Januar gegen Gladbach
  • Die Statistik seit dem Re-Start: vier Pleiten, 1:10 Tore
  • Fünf Punkte Rückstand auf einen Europa-League-Platz

---------

Schalke entschuldigt sich für missratene Formulierung

Auch der FC Schalke 04 bemerkte schnell, dass er sich bei diesem Härtefall-Antrag (>> hier alle Details) in die Nesseln gesetzt hat. Noch am gleichen Abend entschuldigte sich der Bundesligist auf seiner Homepage für seine Wortwahl.

„In den Anschreiben an Fans und dem darin aufgeführten ‚Härtefallantrag‘ hat Schalke 04 unpersönliche und wenig empathische Formulierungen verwendet – dafür entschuldigen sich der Verein und die Mitarbeiter des Service Centers bei allen Fans in aller Form. Das hätten wir besser formulieren können und müssen“, heißt es darin.

--------------

Mehr S04-News:

FC Schalke 04 sortiert radikal aus – auch diese Spieler müssen gehen

FC Schalke 04: Max Meyer vor großer Bundesliga-Rückkehr? Jetzt spricht der Ex-S04-Star

FC Schalke 04: Hammer in der Krise! Vorstand geht jetzt diesen drastischen Schritt – für IHN ist es das Aus

-------------

Zudem stellt der KIub klar: „Es steht außer Frage, dass Schalke 04 jeden Antrag von Fans, die aus wirtschaftlichen Gründen auf eine sofortige Rückerstattung des Ticketpreises angewiesen sind, wohlwollend bearbeiten wird. Es wird niemand Belege einreichen müssen, und es wird selbstverständlich niemand ‚kontrolliert‘.“

>> Sportschau-Quoten fallen ins Bodenlose – haben die Fans keinen Bock auf Geisterspiele?

Bei der grundsätzlichen Regelung bleibt es aber. Entsprechend dem „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Veranstaltungsvertragsrecht“ zahlt der FC Schalke 04 allen Fans, die keinen Verzicht auf die Rückerstattung erklärt oder das Angebot eines Dankeschön-Trikots in Anspruch genommen haben, das Geld für die Tickets erst übernächstes Jahr aus.

S04 zieht personelle Konsequenzen

Die sportliche und finanzielle Krise bei Schalke 04 führt nun zu den ersten Konsequenzen. Im Sommer müssen mehrere Personen den Verein verlassen. Hier erfährst du mehr dazu >>>

Schalke muss gegen Berlin endlich punkten

Am Sonntag trifft Schalke 04 auf Union Berlin. In der Hauptstadt muss ein Sieg her, um die Europa-Hoffnung am Leben zu erhalten. Das Hinspiel gewann Schalke mit 2:1.

 
 

EURE FAVORITEN