Gelsenkirchen

FC Schalke 04 gegen Mainz 05: S04 hat das Siegen nicht verlernt – Tedesco mit peinlichem Versprecher in der PK

Alessandro Schöpf bejubelt die 1:0 Führung für Schalke 04.
Alessandro Schöpf bejubelt die 1:0 Führung für Schalke 04.
Foto: imago/Nordphoto

Gelsenkirchen. Schalke 04 hat das Siegen nicht verlernt! Durchaus verdient gewannen die Königsblauen nach fünf sieglosen Partien gegen Mainz 05. Das Tor des Tages erzielte Alessandro Schöpf (11.).

Die frühe Führung gab Schalke 04 Aufwind. Plötzlich schien die Brust wieder breiter zu sein. Doch wirklich herausragende Torchancen erspielten sich die Schalker in Folge nicht. Mainz-Verteidiger Bell prüfte nach einer Kombination zwischen Harit und Konopylanka den eigenen Torhüter. Doch Müller parierte glänzend per Fußabwehr (22.). Nur Quaison sorgte mit einem feinen Schlenzer für Gefahr – sein Versuch strich knapp am rechten Pfosten vorbei (29.).

Nach der Halbzeit machten die Mainzer den besseren Eindruck. Zwingende Torchancen blieben allerdings aus. Erst Konopylanka küsste seine Mannen wieder wach. Ein Freistoß aus 25 Meter landete nur auf der Latte (57.). Nach einem weiteren Angriff über McKennie und Burgstaller setzte der Ukrainer das Leder aus sechs Metern im vollen Lauf an die Latte (71.). Erst zum Ende der Partie drückten die Mainzer noch einmal richtig. Doch S04 hielt dagegen, verhindert durch Kampf und Einsatz den Ausgleich in der Schlussphase.

Peinlicher Versprecher

Somit hat Domenico Tedesco vorerst den Negativtrend von fünf Niederlagen gestoppt. Auf der anschließenden Pressekonferenz merkte man dem Schalker Trainer die Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg an. Da konnte er selbst über einen Versprecher lachen. In seiner Analyse sagte Tedesco: „Es hat am Ende dann doch etwas die Kraft gefehlt. Wir hatten gewi**st...sorry... gewisse Wechsel.“

Da kam dann auch bei den anwesenden Journalisten der Pennälerhumor durch und lautes Gelächter brach aus. Die gute Laune ist auf Schalke zurückgekehrt.

FC Schalke 04 – FSV Mainz 05 zum Nachlesen im Live-Ticker

Tore: 1:0 Schöpf (11.)

+++ Hier kannst du den Live-Ticker aktualisieren +++

90. + 5. Der Nachspielzeit-Krimi ist vorbei. Schalke 04 übersteht die Druckphase der Mainzer und rettet den Sieg!

90. + 2. Übersteht Schalke die Schlussphase? Mainz ist deutlich am Drücker.

90. +1. Riesen Chance für die Gäste. Nastasic verschätzt sich, doch Medyl bekommt noch den Fuß dazwischen.

90. Vier Minuten Nachspielzeit!

89. Mainz spielt sich in der Schalker Hälfte fest. S04 wirkt ausgelaugt, hält mit allem dagegen, was zur Verfügung steht.

88. Burgstaller sieht gelb.

85. Klasse Tackling von Nastasic. Mainz kombiniert sich durch den Schalker Strafraum. Maxim taucht plötzlich alleine vor Fährmann auf, doch Nastasic grätscht dazwischen, sodass Fährmann den Ball aufnehmen kann.

83. Ex-Mainzer Serdar geht vom Platz, für ihn kommt Innenverteidiger Mascarell aufs Feld.

81. Die letzten 10 Minuten brechen an – noch sieht es gut für Schalke aus!

79. Mainz spielt eine Kontersituation schlecht aus, sodass S04 zum Gegenkonter ausströmt. Doch Burgstaller bleibt an der Gäste-Abwehr hängen.

71. Das MUSS das 2:0 sein! McKennie legt auf rechts zu Burgstaller. Der Stürmer flankt punktgenau auf Konopylanka, der im vollen Lauf die Kugel aus fünf Meter an die Latte haut.

69. Einige Schalke-Fans erheben sich im Stadion. Amine Harit geht vom Platz. Auf der zehn hat er zwar kein überragendes Spiel gemacht, war allerdings an einigen gefährlichen Szenen beteildigt. Für ihn kommt Uth.

61. Und das macht er sofort! McKennie legt den Ball raus auf Harit. Der Marokkaner setzt den Ball knapp neben den rechten Pfosten.

60. Torschütze Schöpf geht vom Platz, für ihn kommt McKennie auf den Platz. Der US-Amerikaner konnte nach Verletztung unter der Woche überraschend am Training teilnehmen. Nun soll er das Schalker Mittelfeld beleben.

57. Kapitän Bell legt seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Serdar 25 Meter vor dem Tor. Konopylanka nimmt Anlauf und setzt den Ball auf die Latte! Müller stand im richtigen Eck, hätte das Leder wohl gehabt.

56. Ein kurzer Blick auf die Tabelle offenbart: S04 ist nicht mehr Letzter. Da Hannover erst morgen spielt rücken die Knappen auf Rang 17 vor.

54. Torschütze Schöpf kassiert die erste Gelbe Karte im Spiel. Bisher kam Schiedsrichter Cortus ohne Verwarnungen aus. Der Mainzer Freistoß aus halblinker Position bringt jedoch nichts ein.

52. 61.810 Besucher haben den Weg in die Veltins-Arena gefunden. Damit ist das Stadion nicht ganz ausverkauft.

49. Die nächste Möglichkeit für die Gäste: Baku spielt Doppelpass mit Mateta, kommt aber nicht entscheidend zum Abschluss. Fährmann hat keine Probleme.

47. Erstmal ist Mainz am Drücker. Gbamin fordert mit einem saftigen Schuss Fährmann zu einer Parade. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.

46. Weiter geht's ohne Wechsel! Kann Schalke die starke Leistung aus der ersten Hälfte auch in Abschnitt zwei bestätigen?

Pause! Schalke führt durchaus verdient gegen schwache Mainzer. Die letzte Durchschlagskraft fehlt bisher, aber immerhin spielen die Königsblauen mutig auf. Mit mehr Konsequenz in der Offensive hätte es auf Schalke schon 2:0 stehen können.

45. + 2. Mit einem unpräzisen Freistoß, durch Caliguiri getreten, folgt der Halbzeitpfiff.

44. Schalke fordert vehement einen Elfmeter! Sané holt im 16er aus, ein Mainzer Bein stellt sich dazwischen. Der Innenverteidiger bleibt am Boden liegen, kann aber wohl weitermachen.

42. In typischer Manier tankt sich Burgstaller durch und kommt aus der Drehung zum Abschluss. Müller kann den Schuss ohne Mühe parieren.

39. Eine Flanke von Caliguiri landet bei Konopylanka. Der legt sich das Leder auf den starken rechten Fuß und schlenzt am rechten Pfosten vorbei.

36. Kleines Lebenszeichen von S04: Burgstaller zieht in den Strafraum. In letzter Sekunde blockt ein Verteidiger seinen Schuss. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

29. Uff, das war knapp! Quaison nimmt Maß und zirkelt den Ball knapp am Kasten vorbei. Da wäre Fährmann nicht mehr dran gekommen.

22. Schalke kontert richtig stark! Konoplyanka teibt den Ball nach vorne, steckt auf Harit durch. Der möchte den Ball direkt wieder auf Konoplyanka spielen. Doch Bell kommt dazwischen und fabriziert beinahe ein Eigentor. Müller kann schlimmeres verhindern.

19. Eine aussichtsreiche Situation schenkt Caligiuri einfach her. Erst tankt er sich gut über die rechte Außenbahn durch. Doch seine Flanke gerät viel zu lang und findet keinen Abnehmer.

15. Das Tor und die erste Führung der Saison tut den Königsblauen richtig gut. Sie spielen nun sicherer und nähren sich langsam dem Mainzer Tor.

11. Und da ist die Führung! Konopylanka setzt sich auf links durch, flankt in die Mitte und Schöpf köpft aus sechs Metern zur Führung ein.

9. Sinnbildlich für den Beginn: Bentaleb mit einem schwachen Pass nach hinten. Mateta fängt den Ball ab und vertendelt den Ball. Bisher wirken die Schalker unsicher.

3. Mainz hat die erste Chance - und keine schlechte! Mateta bekommt aus 16 Metern keinen Druck hinter den Ball, Fährmann kann den Ball locker halten.

1. Caliguiri ordnet sich hinten rechts ein. Burgstaller spielt als alleinige Spitze. Hinter ihm sollen Schöpf, Harit und Konoplyanka für offensiven Wirbel sorgen.

15.31: Los geht's! Schalke versucht es mit neuem System und zwei Wechseln. Sollten die Knappen erneut verlieren, wackelt Domenico Tedescos Stuhl noch stärker.

15:19: Auf der Schalke-Bank liegen Pfennige, die Glück bringen sollen. Heute scheint jedes Mittel recht zu sein.

15:13: Für Schalke gilt es endlich aus dem Keller heraus zukommen. Die Mainzer können hingegen bis auf vierten Rang klettern.

15:01: Schöpf rückt dabei neu für Teuchert ins Team. Ebenfalls neu in der Startformation: Burgstaller für Embolo.

14.30 Uhr: Die Aufstellung sind da! Mit dieser Elf möchte die Elf von Domenico Tedesco den Negativtrend beenden. Überraschend: Naldo darf erneut auf der Bank Platz nehmen. Es sieht danach aus, als würde Tedesco auf Viererkette umstellen mit Mandyl und Schöpf als Außenverteidiger. Schöpf rückt dabei neu für Teuchert ins Team. Alternativ könnte Caliguiri die rechte Abwehrseite beackern.

14.17 Uhr: Die Jugend mach es vor: Schalkes U19 gewann am Mittag bei Fortuna Düsseldorf mit 2:1 durch ein Tor von Zyen Jones und ein Eigentor.

12.46 Uhr: Schalke-Fans machen sich auf dem Weg zum Stadion. Die große Frage, die heute ALLE beschäftigt: Kann Königsblau endlich das Ruder herumreißen? Oder folgt die sechste Bundesliganiederlage in Folge?

Aufstellungen zwischen Schalke 04 und Mainz 05:

FC Schalke 04: Fährmann - D. Caligiuri , S. Sané , Nastasic , Mendyl - S. Serdar , Bentaleb - Schöpf , Harit , Konoplyanka - G. Burgstaller

FSV Mainz 05: F. Müller - Mwene , Bell , Niakhaté , Bussmann - Gbamin - Ri. Baku , Kunde - Öztunali , Quaison - Mateta

+++ FC Schalke 04 - FSV Mainz 05 im Livestream: So einfach geht's +++

Spieldaten:

Anstoß: Samstag, 29.09.2018, 15.30 Uhr

Stadion: Veltins-Arena (62.271 Plätze)

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

FC Schalke 04 - : Die letzten 5 Duelle

  • 09.03.2018, Bundesliga
    Mainz – Schalke 0:1
  • 20.10.2017, Bundesliga
    Schalke – Mainz 2:0
  • 09.03.2017, Bundesliga
    Mainz – Schalke 0:1
  • 23.10.2016, Bundesliga
    Schalke – Mainz 3:0
  • 12.02.2016, Bundesliga
    Mainz – Schalke 2:1