FC Schalke 04: Odyssee nach S04-Abgang – Ex-Flop will sein Glück jetzt HIER versuchen

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958.

Beschreibung anzeigen

Während seiner Zeit beim FC Schalke 04 wurde er nie richtig glücklich, aber auch danach fand Franco Di Santo einfach nicht sein Glück.

Der Argentinier, der von 2015 bis 2019 für den FC Schalke 04 auf Torejagd ging, zog kurz vor dem Jahreswechsel einen Schlussstrich und löste den Vertrag in seiner Heimat bei Atlético San Lorenzo auf. Jetzt hofft er auf einen Neuanfang in der Türkei.

FC Schalke 04: Ex-Star Di Santo zieht Schlusstrich

Im Sommer 2020 schloß sich Franco Di Santo dem argentinischen Erstligisten Atlético San Lorenzo an. Sein Arbeitspapier lief eigentlich bis 2023, doch Ende Dezember 2021 löste er seinen Vertrag vorzeitig auf.

---------------------------

Die Stationen von Franco Di Santo:

  • Audax Italiano (2006 - 2008)
  • FC Chelsea (2008 - 2010)
  • Blackburn (2009 - 2010/Leihe)
  • Wigan (2010 - 2013)
  • Werder Bremen (2013 - 2015)
  • FC Schalke 04 (2015 - 2019)
  • Rayo Vallecano (2019)
  • Atletico Mineiro (2019 - 2020)
  • San Lorenzo (2020-2021)

---------------------------

Der Grund: Di Santo wartete auf sein Geld. Übereinstimmenden Medienberichten aus Argentinien und Spanien stehen wohl noch Zahlungen in Höhe von einer Millionen Dollar (880.000 Euro) aus. Mehrmals soll sich der 32-Jährige an den Verein gewendet haben, auf eine Antwort wartete er vergeblich. Atlético San Lorenzo befindet sich in finanziellen Schwierigkeiten.

Nun will es Di Santo in Europa wieder probieren. Wie die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ berichtet, steht der Angreifer vor einem Wechsel zum türkischen Erstligisten Göztepe Izmir. In dieser Woche soll der 32-Jährige sein Vertrag beim Tabellensechszehnten der Süper Lig noch unterzeichnen.

Ex-Schalke-Flop Di Santo

Di Santo, der nach seinem Abgang vom FC Schalke 04 2019 weder bei Rayo Vallecano, Atletico Mineiro noch bei San Lorenzo glücklich wurde, hofft auf eine bessere Zeit bei Göztepe in der Türkei.

Dabei liebäugelte der Stürmer zuletzt eigentlich mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Werder Bremen. „Ich würde es lieben, zu Werder Bremen zurückzukehren – auch in die 2. Liga. Ich bin mir sicher, dass ich beim Aufstieg helfen könnte", sagte Di Santo im vergangenen November der „Deichstube“.

----------------

Noch mehr News zum FC Schalke 04:

----------------

Dort war der Argentinier von 2013 bis 2015, ehe der Wechsel zum FC Schalke 04 folgte. Bei den Knappen kam er in vier Jahren auf 88 Einsätze und erzielte dabei lediglich zwölf Tore. Bei den Fans war er für seine sympathische Art beliebt, auf dem Platz allerdings war er für viele ein Flop. (oa)