Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Noch vor Saisonbeginn – Zoffgefahr wegen Wagner?

David Wagner ist einem Bericht zufolge intern nicht unumstritten.
David Wagner ist einem Bericht zufolge intern nicht unumstritten.
Foto: imago images / Montage: DER WESTEN

Gelsenkirchen. Gerade erst kommen die Profis des FC Schalke 04 aus ihrem verkürzten Sommerurlaub zurück, schon geht es wieder richtig zur Sache.

Einem Bericht zufolge könnten die ersten Partien der neuen Bundesliga-Saison intern beim FC Schalke 04 eine echte Zerreißprobe werden.

FC Schalke 04 intern uneinig wegen Wagner?

Die Bosse des Klubs sind sich einem Bericht der „Bild“ zufolge uneinig über Cheftrainer David Wagner. Nach der verkorksten Rückrunde und einer historischen Sieglos-Serie (16 Partien in der Liga) hatte Sportvorstand Jochen Schneider trotzdem an Wagner festgehalten: „David Wagner ist ein guter Trainer. Wenn ihm eine gute Mannschaft zur Verfügung steht, lässt er guten Fußball spielen.“

+++ Bentaleb-Abgang fix? DIESES Detail könnte seinen Abschied verraten +++

Vor allem im Aufsichtsrat habe man Wagner jedoch sehr kritisch gesehen, heißt es in dem Bericht. Demnach hätte die Körpersprache des 48-Jährigen in den Spielen nach der Corona-Pause alles andere als überzeugend gewirkt.

----------

Die Wagner-Bilanz auf Schalke:

  • im Amt seit Juli 2019
  • seitdem durchschnittlich 1,26 Punkte pro Spiel (Platz 31 aller Schalke-Trainer mit mindestens 10 Spielen)
  • landete mit S04 auf Tabellenplatz 12
  • 2020 war nur Paderborn schlechter als Wagner mit S04

----------

Neben dem Aufsichtsrat habe der Übungsleiter zudem auch einen Kritiker im operativen Geschäft. Kaderplaner Michael Reschke habe sich demnach regelrecht mit Schneider über die Frage gestritten, wie viel Schuld Wagner an der tiefen Schalker Krise trage.

----------

Top-News rund um S04:

Wird ER die Lösung des blauweißen Sturmproblems?

Nach Karriereende – das plant Höwedes jetzt

----------

Auch, wenn jetzt über Uneinigkeiten spekuliert wird: Die Entscheidung, mit Wagner in die neue Saison zu gehen, wurde nach reiflicher Überlegung getroffen und vom gesamten Vorstand getragen.

Beweisen muss sich der Coach ohnehin. (the)

 
 

EURE FAVORITEN