FC Schalke 04: Ausgerechnet ER wäre einst fast bei Borussia Dortmund gelandet

Die denkwürdigsten Revierderbys der letzten 20 Jahre

Wenn der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund aufeinandertreffen kochen die Emotionen im Ruhrgebiet hoch. Das waren die denkwürdigsten Derbys der vergangenen 20 Jahre.

Beschreibung anzeigen

Am Samstag steigt das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Für die Fans und auch viele Spieler ist es das Spiel des Jahres. Ein Derby-Sieg wäre aktuell mehr als je zuvor Balsam für die blauweiße Seele.

Mit dabei sein wird aller Voraussicht nach auch Ahmed Kutucu für den das Spiel Schalke 04 gegen Dortmund als gebürtiger Gelsenkirchener etwas ganz Besonderes. Dabei wäre er in seiner Jugend fast bei den Schwarzgelben gelandet, wie er nun verrät.

FC Schalke 04: Kutucu bewahrt BVB-Angebot immer noch zu Hause auf

Ahmed Kutucu ist wohl das, was die Fans als einen echten Schalker Jungen bezeichnen würden. In Gelsenkirchen geboren, in der Knappenschmiede ausgebildet und seitdem im Profi-Kader der Königsblauen.

Doch bevor sich der 20-Jährige 2011 für ein Angebot von Schalke 04 entschied, hatte er auch Angebote von anderen Bundesligisten, unter anderem vom Erzrivalen Borussia Dortmund. Das hat Kutucu nun im vereinseigenen Podcast verraten.

Vor seiner Schalke-Zeit spielte Kutucu zunächst bei Rot-Weiß Essen. „Ich habe gut gespielt“, sagt er und fügt dann hinzu: „Ich hatte sogar noch als ich sieben war ein Angebot von Borussia Dortmund“, so der Stürmer. „Ich habe diesen Zettel immer noch zu Hause.“ Auf die Nachfrage von einem der Moderatoren, ob er diesen als Warnung behalten würde, antwortet er lachend mit „Ja“. Doch es war nicht das einzige Mal, dass sich der BVB um die Dienste des Nachwuchsspielers bemühte.

---------------------

Kutucus Profi-Bilanz bei Schalke 04:

  • Bundesliga: 38 Spiele/5 Tore/3 Vorlagen
  • DFB-Pokal: 5 Spiele/1 Tor/1 Vorlage
  • Champions League: 1 Spiel/0 Tore/0 Vorlagen

--------------------

So berichtet Kutucu, dass ihn 2011 zunächst auch Bayer Leverkusen haben wollte und dass er bei der Werkself sogar ein Probetraining absolvierte. Doch es bemühten sich eben auch die beiden Revierrivalen und riefen sogar zu Hause bei ihm an. Nachdem er auch bei den Knappen im Training zu Gast war, entschied er sich dazu, sich der Knappenschmiede anzuschließen. „Da ich hier wohne und selbst Schalker bin, bin ich dann 2011 nach Schalke gewechselt“, erklärt er.

+++ Schalke-Ultras sprechen vor dem Derby eine Drohung aus – „Dann wird es nicht so friedlich“ +++

Kutucu verrät weitere Anekdoten

Es ist nicht die einzige Geschichte aus seiner Jugendzeit, die der türkische Nationalspieler verrät. So berichtet er auch von einem Spiel, bei dem er unfassbare 21 Treffer erzielte. Seine Mannschaft gewann mit 22:0. „Das letzte Tor habe ich, glaube ich, sogar noch aufgelegt“, so Kutucu.

----------------

Alle Neuigkeiten zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04 fahndet nach den Derby-Übeltätern – doch DAS könnte zum Problem werden

FC Schalke 04: Wütende Fans fordern Rücktritt des Vorstands – „Uns kommt die Galle hoch!“

FC Schalke 04: Gute Nachrichten! Super-Talent verlängert langfristig

----------------

Dabei war sein Weg als Stürmer nicht von Anfang an in Stein gemeißelt. Früher habe er als „8er“ oder „10er“ gespielt. Erst in der U19 habe ihn Schalkes Nachwuchstrainer Norbert Elgert aus Mangel an Alternativen ins Sturmzentrum geschickt. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN