Gelsenkirchen

Beim FC Schalke 04 platzt Bastian Oczipka vor Freude: „Wie ein kleines Kind“

Beim FC Schalke 04 darf Bastian Oczipka wieder beim Teamtraining mitmachen.
Beim FC Schalke 04 darf Bastian Oczipka wieder beim Teamtraining mitmachen.
Foto: imago/Team 2

Gelsenkirchen. Drei Monate musste Bastian Oczipka beim FC Schalke 04 seinen Mitspielern zuschauen.

Der Flügelspieler ließ sich Anfang Juli an der Leiste operieren. Danach musste er wochenlang pausieren.

+++ Michael Schumacher – sein früherer Boss Flavio Briatore verrät: „Niemand hat an ihn geglaubt“ +++

FC Schalke 04: Bastian Oczipka trainiert wieder mit

In den vergangenen Wochen kämpfte er sich in individuellen Einheiten zurück. Kraft- und Koordinationsübungen standen dabei im Zentrum.

Dienstag durfte Bastian Oczipka beim FC Schalke 04 erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren.

+++ Beim FC Schalke 04 verrät Youngster McKennie über Coach Tedesco: „Das zeigt, was für eine Art Mensch er ist“ +++

„Man freut sich wie ein kleines Kind, wenn man endlich wieder trainieren darf“, sagt Oczipka, der im Hinblick auf die Länderspielpause augenzwinkernd hinzufügt: „Zwar sind wir aktuell nicht die größte Trainingsgruppe. Aber die Gruppe ist doch deutlich größer als es für mich in den vergangenen Wochen der Fall war.“

Stambouli: „Keine Schmerzen mehr“

Auch Benjamin Stambouli kann wieder mitmischen, nachdem er sich Ende August einen Syndesmosebandriss zugezogen hatte. „Ich fühle mich gut, habe keine Schmerzen mehr“, sagt der Verteidiger: „Ich hätte gerne schneller wieder auf dem Platz gestanden, aber unsere medizinische Abteilung hat mir gesagt, dass ich bei solch einer Verletzung geduldig sein muss.“

+++ BVB-Juwel Jadon Sancho gesteht: „Das ist das Größte, was mir passieren konnte“ +++

Genau wie Oczipka kam auch Stambouli beim FC Schalke 04 in dieser Saison noch auf keinen Einsatz. „Nur zuschauen zu können, das ist kein schönes Gefühl“, sagt der Franzose: „In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich der Mannschaft wieder auf dem Platz helfen.“

Skrzybski hat muskuläre Probleme auskuriert

Und auch Steven Skrzybski darf wieder Vollgas geben. Den Neuzugang hatten in den vergangenen Wochen hartnäckige muskuläre Probleme geplagt. Zu Saisonbeginn stand der 25-Jährige zwar dreimal im Schalker Kader, brachte es aber bisher auf keinen Einsatz.

+++ Wegen Schalke-Trikot: Gelsenkirchener in Dortmund gejagt – Polizei von Meute mit Pyro und Böller angegriffen +++

Eine Chance auf ihr Pflichtspieldebüt in dieser Saison haben Oczipka, Stambouli und Skrzybski am 20. Oktober beim Heimspiel gegen Werder Bremen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen