FC Schalke 04: Noch kein Pflichtspiel und schon Kult – er ist der neue Fanliebling

Foto: dpa

Abstieg und Schulden zwingen den FC Schalke 04 dazu, auf dem Transfermarkt kleinere Brötchen zu backen.

Mit einer Verpflichtung scheint der FC Schalke 04 aber aus Fan-Sicht voll ins Schwarze getroffen zu haben.

FC Schalke 04: Fans feiern Reinhold Ranftl – „Ösi“ sofort Kult

Noch keine einzige Pflichtspielminute hat Reinhold Ranftl für den S04 absolviert, ist erst seit Donnerstag offiziell ein Königsblauer – und trotzdem fliegen ihm auf Schalke schon die Herzen zu.

Sogar eine Art digitalen Fanclub gibt es schon. In den Sozialen Netzwerken bekennen sich immer mehr S04-Fans dazu, „Reini Ranftl Rackers“ zu sein.

Auf Twitter trendete der Hashtag bereits, weil unzählige Anhänger sich Hals über Kopf in ihren „Reini“ verliebten. „Wir lieben ihn jetzt schon“, schreiben die Fans. „Der Junge wird Kult auf Schalke.“

Wieso kommt Ranftl auf Schalke so gut an?

1. Der Abschied aus Linz

Mit einer Videobotschaft (>> hier sehen) hatte der Außenbahnspieler sich zum Abschied nach sechs Jahren LASK von den Fans verabschiedet. Die Schalke-Fans, von denen bis dato kaum einer seinen Namen bekannt haben dürfte, waren sofort beeindruckt. Das Video vermittelte die Bodenständigkeit, Ehrlichkeit und Vereinszugehörigkeit, die „Reini“ in Linz bereits zum Fanliebling machte.

--------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

FC Schalke 04: Endgültiger Abschied! Diese völlig verrückte S04-Karriere ist jetzt für immer vorbei

FC Schalke 04 präsentiert versehentlich neues Trikot – auf diese kuriose Weise

FC Schalke 04: Alexander Jobst sorgt mit Abschiedsvideo für Verwunderung – das steckt dahinter

--------------------------

2. Der Einstand auf Schalke

Seit er in Gelsenkirchen angekommen ist, versprüht Ranftl gute Laune. Und nichts hat Schalke bitterer nötig. Der Dauergrinser aus Österreich vermittelt positive Stimmung, die die Moral auf Platz und Tribüne sofort spürbar gehoben hat.

3. Der Eindruck aus den ersten Testspielen

Auch sportlich könnte „RR27“ ein wichtiger Baustein des FC Schalke 04 werden. Unbestritten gehörten die grausig ungefährlichen und zugleich anfälligen Außenbahnen zu den Kernproblemen, die zum Abstieg führten. Ranftl schlug schon in Österreich die meisten Flanken aller Bundesligisten und feuerte auch gegen Lackhausen (7:0) und Hamborn (14:0) unzählige Bälle in den Strafraum, die Simon Terodde und Co dankbar abnahmen.

Wer nach dem Umbruch die Stars des FC Schalke 04 sind, wird sich zeigen. In der Gunst der Fans ist Reinhold Ranftl aber schon jetzt der Spitzenreiter.