Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Spieler muss Quarantäne-Hotel verlassen – und ist damit für das Derby gestrichen

Ein Spieler des FC Schalke 04 musste das Quarantäne-Trainingslager vorzeitig verlassen.
Ein Spieler des FC Schalke 04 musste das Quarantäne-Trainingslager vorzeitig verlassen.
Foto: imago images/Team 2

Gelsenkirchen. Das Revierderby wirft seine Schatten voraus. Aktuell bereitet sich der FC Schalke 04 im vorgeschriebenen Quarantäne-Trainingslager, bevor es am Samstag wieder rund geht.

Für einen Spieler des FC Schalke 04 ist das Derby-Abenteuer nun vorzeitig gelaufen – er musste das Hotel der Knappen vorzeitig verlassen und ist für das Spiel am Samstag nicht spielberechtigt.

FC Schalke 04: Nachwuchstalent Nick Taitague verletzt sich am Fuß

Wie die Schalker auf Twitter bestätigen, hat sich Nachwuchsspieler Nick Taitague eine Sehnenreizung am Fuß zugezogen. Die Folge: Der 20-Jährige, eigentlich für den Derby-Kader eingeplant, muss das Mannschaftshotel der Schalker verlassen um sich einer weiteren Behandlung zu unterziehen.

Für Taitague bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass der Traum vom Derby für ihn geplatzt ist. Nach den Regeln der DFL müssen alle Spieler vor dem Re-Start am Samstag sieben Tage geschlossen in Quarantäne verbringen.

Wer diese Vorgabe nicht einhält ist nicht spielberechtigt.

Taitague spielt eigentlich für die zweite Mannschaft der Königsblauen. Dort kam der Stürmer in dieser Saison auf fünf Einsätze.

Um in der Coronaphase einen möglichst breiten Kader aufweisen zu können, hatte Schalke-Trainer David Wagner vorübergehend einige Jugend- und Nachwuchsspieler in die Profimannschaft befördert.

Dortmund mit ähnlichen Problemen

Neben Taitague sind auch Jimmy Kaparos, Can Bozdogan, Jason Ceka und Jonas Hofmann zur Quarantäne angetreten.

---------
Weitere Neuigkeiten zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Heimspiele nicht in der Veltins-Arena? DFL schockt mit drastischem Plan

FC Schalke 04: Plötzliche Wende bei Alexander Nübel! Jetzt kommt heraus, dass...

FC Schalke 04: Sportvorstand redet Transfer-Klartext: „Führen Gespräche, aber…“

---------

Der Revierrivale aus Dortmund hat mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Dort waren die Mittelfeldspieler Emre Can und Axel Witsel wegen muskulärer nicht im Teamhotel anwesend – auch sie dürfen nicht im Derby antreten. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN