Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Sexuelle Belästigung in der Nordkurve? 22-Jährige erhebt schwere Vorwürfe – so reagiert der Verein

Eine 22-Jährige erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Schalke-Fan aus der Nordkurve. (Symbolbild)
Eine 22-Jährige erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Schalke-Fan aus der Nordkurve. (Symbolbild)
Foto: imago

Gelsenkirchen. FC Schalke 04 gegen 1. FC Nürnberg, bei keinem Bundesliga-Duell geht es unter den Fans gegnerischer Vereine freundschaftlicher zu. Am Samstag feierten die Anhänger beider Clubs in der Veltins-Arena ein großes Fest und stellten zusammen eine in der Bundesliga nie da gewesene Choreo auf die Beine.

Die Schalker gewinnen mit 5:2. Die Stimmung in der Nordkurve könnte kaum besser sein. Hier steht auch Katharina K (22.) – allein, denn ihr Freund (24) musste an diesem Tag arbeiten. Was sie nach eigenen Angaben an diesem Tag erleben muss, ist ein absoluter Albtraum.

FC Schalke 04: 22-Jährige von Schalke-Fan sexuell belästigt?

Die 22-Jährige gibt an, in der Nordkurve sexuell belästigt worden zu sein. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Bezahlinhalt).

+++ FC Porto - FC Schalke 04 im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel +++

Ihrer Aussage nach habe ein korpulenter Fan mit Wollmütze und Dreitagebart ihr von hinten an das Gesäß gefasst: „Erst dachte ich, es sei vielleicht ein Versehen. Doch er hörte nicht auf, gab mir dann auf einmal einen Klaps auf den Hintern“, so die junge Frau gegenüber der Zeitung. Sie habe sich gewehrt, doch davon habe sich der Mann nicht beeindrucken lassen, sagt sie.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Beim FC Schalke 04 verraten Stambouli und Caligiuri: DAS war für unsere Entwicklung so wichtig

Schalke-Fan schnappt sich auf dem Weg nach Porto im Flieger das Mikro und haut Kult-Fangesang raus

• Top-News des Tages:

Ex-Crewmitglied packt aus: Dieser Raum auf einem Kreuzfahrtschiff bleibt Passagieren verwehrt - der Grund ist morbide

Jens Büchner (†49): Kurz vor seinem Tod macht er Freundin Julia ein ergreifendes Geständnis

-------------------------------------

Hilferuf des Opfers bleibt unerhört

Als der Mann versucht haben soll, ihren BH zu öffnen, suchte das Opfer Hilfe bei einem Ordner.

Doch was der ihren Angaben zufolge zu ihr gesagt haben soll, hinterlässt Kopfschütteln: „Das passiert schon mal. Wenn du damit nicht klarkommst, solltest du das Spiel besser am Fernseher verfolgen“, soll er ihr entgegnet haben.

Albtraum der 22-Jährigen nimmt kein Ende

Völlig perplex kehrt sie an ihren Platz zurück, will Abstand von ihrem Peiniger halten. Doch der soll sich ihr wieder angenähert haben. Sie berichtet der Zeitung, der Mann habe ihr in den Schritt gegriffen, seine Hand von hinten in ihre Hose geschoben.

Dabei hätten seine Freunde nur gelacht: „Es war, als hätten die alle mitgemacht. Ich habe mich so ausgeliefert gefühlt, so hilflos. Es war schrecklich“, klagt der Schalke-Fan.

Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung auf Schalke

Nach dem schrecklichen Vorfällen hat sie Anzeige bei der Polizei erstattet. „Wir ermitteln wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung“, bestätigt eine Sprecherin der Gelsenkirchener Polizei gegenüber DER WESTEN und weiter: „Außerdem prüfen wir, ob der Ordner sich rechtswidrig verhalten hat.“

Grundsätzlich, und nicht nur im Fall der möglichen sexuellen Belästigung beim Heimspiel des FC Schalke 04, bittet die Polizeisprecherin Frauen solche Vorfälle zur Anzeige zu bringen. Denn erst dann könne die Polizei tätig werden.

FC Schalke 04 leitet interne Ermittlungen ein

Die 22-Jährige erstattete nicht nur Anzeige bei der Polizei, sondern meldete sich auch per Mail beim FC Schalke 04. „Wir gehen den Vorwürfen intern nach“, sagt Anja Kleine-Wilde.

Noch stehe man ganz am Anfang, so die Vereinssprecherin. „Wir sprechen mit unserem Sicherheitsdienst und wollen herausfinden, ob einer der Ordner etwas gesehen hat“, erklärt Kleine-Wilde. Die Vorwürfe nehme man sehr ernst: „Das ist nichts, was wir in irgendeiner Form bei uns im Stadion tolerieren“, sagt die Schalke-Sprecherin.

Noch sei aber unklar, wann genau die Vorfälle in der Nordkurve stattgefunden haben sollen. Um den Sachverhalt aufzuklären, stehe der Verein im direkten Austausch mit der Polizei.

 
 

EURE FAVORITEN