FC Schalke 04: Nübel-Machtwort! Ob dem S04-Keeper DIESE Worte gefallen?

Alexander Nübel wechselt im Sommer von Schalke zu den Bayern. FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic richtet schon jetzt klare Worte an den Keeper.
Alexander Nübel wechselt im Sommer von Schalke zu den Bayern. FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic richtet schon jetzt klare Worte an den Keeper.
Foto: imago images/Laci Perenyi - imago images/Eibner - Collage: DER WESTEN

Klare Ansage für Alexander Nübel! Der Torwart steht zwar noch bis Juni beim FC Schalke 04 unter Vertrag, bekommt aber schon jetzt eine deutliche Anweisung von seinem künftigen Arbeitgeber.

Ab dem 1. Juli gehört Nübel zum Kader des FC Bayern München. Dann muss der Keeper sich von Schalke verabschieden – und von einem Stammplatz. Das hat Hasan Salihamidzic nun unmissverständlich zum Ausdruck gebracht.

FC Schalke 04: Nübel bei Bayern erst mal Nummer zwei

Der Sportvorstand der Bayern stellte klar: „Manuel Neuer ist unsere Nummer eins. Alexander Nübel weiß das und wird sich unterordnen.“

Klare Ansage von Salihamidzic! Aussichten auf regelmäßige Einsätze hat Nübel bei den Bayern demzufolge wohl erst mal nicht.

„Brazzo“ machte deutlich, dass es solche Zusagen für Einsätze bei den Bayern nicht gibt. „Wir reden nicht von irgendwelchen Zusagen. Das haben wir noch nie gemacht und das werden wir auch in Zukunft nicht machen.“

„Nübel hat einen guten Charakter“

Salihamidzic ist sich jedoch sicher, dass Nübel mit seiner Rolle als Nummer zwei keine Probleme hat: „Alexander hat einen guten Charakter. Ich kann garantieren, dass er ein Gewinn für unsere Mannschaft ist.“

Viele Fans spekulierten schon, dass die Bayern den 23-Jährigen sofort an einen anderen Club ausleihen, damit Nübel dort weiter Spielpraxis sammeln könne. Auf die Frage, ob die Bayern ein solches Leih-Modell ausschließen können, antwortete Salihamidzic jedoch mit einem klaren: „Ja!“

-----------------

Sport-Top-News:

-----------------

Nübel jahrelang nur Nummer zwei?

Heißt: Nübel bleibt definitiv bei den Bayern und muss dort vorerst auf der Bank Platz nehmen. Wie lange diese Situation für den Noch-Keeper des FC Schalke andauern wird, hängt auch davon ab, ob Neuer seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag bei den Bayern verlängert.

Es ist davon auszugehen, dass der Nationaltorwart sein Arbeitspapier bei den Münchnern bis 2023 verlängert. Im schlimmsten Fall würden Nübel dann also drei Jahre auf der Bayern-Bank drohen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN