FC Schalke 04: Hoffenheim heiß auf DIESEN Star – S04 vor Dilemma!

FC Schalke 04: Sebastian Rudy ist wieder bei der TSG Hoffenheim im Gespräch.
FC Schalke 04: Sebastian Rudy ist wieder bei der TSG Hoffenheim im Gespräch.
Foto: imago images/RHR-Foto

Noch ist das Transferfenster in der Bundesliga nicht geschlossen. Bis zum 5. Oktober hätte der FC Schalke 04 noch die Möglichkeit, Spieler zu verpflichten oder abzugeben.

Jetzt ist ein neues Transfergerücht rund um den FC Schalke 04 aufgetaucht. Demnach soll die TSG Hoffenheim wieder Interesse an einer Rückholaktion von Sebastian Rudy haben.

Das sind die Rekordspieler von Schalke 04
Das sind die Rekordspieler von Schalke 04

FC Schalke 04: Rudy wieder bei Hoffenheim im Gespräch

Im vergangenen Jahr war Sebastian Rudy bereits an seinen Ex-Klub TSG Hoffenheim ausgeliehen. In dieser Zeit positionierte er sich klar und erklärte, dass er gerne in Hoffenheim bleiben würde. Der Wechsel zerschlug sich jedoch durch die Corona-Krise. Sebastian Rudy war den Hoffenheimern einfach zu teuer.

Eigentlich war die Sache abgehakt, doch jetzt kommt wieder Schwung in die Angelegenheit. Laut „Bild“ wird bei der TSG Hoffenheim über eine mögliche Rückholaktion diskutiert. Ein erneutes Leih-Geschäft oder womöglich ein Kauf für eine Mini-Ablöse seien im Gespräch.

Dem Bericht zufolge seien Trainer Sebastian Hoeneß und Manager Alexander Rosen große „Rudy-Befürworter.“ Man sei sich einig, dass man noch mehr Erfahrung im Kader brauche. Rudy wäre zu einer Rückkehr bereit und würde dafür auch einige Abstriche beim Gehalt machen.

------------------------

Mehr Schalke-News:

------------------------

Das Rudy-Dilemma

Sebastian Rudy soll beim FC Schalke 04 rund sechs Millionen Euro verdienen. Deshalb hätte Schalke den Nationalspieler gerne abgegeben. Mittlerweile plant jedoch Trainer David Wagner mit dem 30-Jährigen. Rudy soll die Lücke auf der Rechtsverteidigerposition schließen. Gegen die Bayern spielte er dort von Beginn an.

Wenn man so allerdings einen Großverdiener von der Gehaltsliste streichen könnte, fängt Sport-Boss Jochen Schneider sicherlich das Grübeln an. Finanzielle wäre es ein Gewinn für den FC Schalke. Bleibt nur die Frage, ob der sportliche Verlust aufzufangen wäre. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN