Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Leihe zahlt sich aus – macht ER jetzt endgültig den Abflug?

Beim FC Schalke 04 bahnt sich ein endgültiger Abgang an. Bei seinem Leih-Klub blüht ein S04-Kicker aktuell richtig auf.

© IMAGO / Eibner

FC Schalke 04 zurück in der Bundesliga: Das war die wilde Aufstiegssaison

Nach der Bundesliga-Saison 2020/2021 musste der FC Schalke den bitteren Gang in die zweite Liga antreten. Für die Knappen war es der insgesamt vierte Abstieg der Vereinsgeschichte. Es gelang jedoch in der Saison darauf als Meister der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga.

2021 kam Reinhold Ranftl per Leihe vom Linzer ASK zum FC Schalke 04 und sollte dort der neue Stamm-Rechtsverteidiger auf. Der Transfer ging aber nicht auf, Ranftl blieb hinter den Erwartungen zurück.

Den Gang in die Bundesliga machte Reinhold Ranftl nicht mit, wurde stattdessen vom FC Schalke 04 an Austria Wien verliehen. Jetzt könnte der endgültige Abgang folgen.

FC Schalke 04: Ranftl-Rückkehr unwahrscheinlich

650.000 Euro zahlte der FC Schalke 04 im Sommer 2021 an den LASK. Nach dem Ranftl in der Hinrunde noch regelmäßig zum Einsatz kam, stand er in der Rückrunde schon mehrfach nicht im Kader. Es zeichnete sich bereits ab, dass es für die Bundesliga nicht reichen würde.

„Für Reini ist die Saison leider nicht so verlaufen, wie er und wie wir uns das erhofft haben. Gemeinsam mit ihm sind wir übereingekommen, dass er in den kommenden Monaten unbedingt Spielpraxis sammeln soll. Daher halten beide Seiten eine Leihe für die bestmögliche Option“, sagte Ex-S04-Sportdirektor Rouven Schröder damals.

Ranftl wechselte im Sommer per Leihe zu Austria Wien. Dort ist er absoluter Stammspieler, stand in allen 27 Partien in der Startelf und verpasste nur wenige Minute. Bei 27 Einsätzen erzielte er drei Tore und bereitete drei Treffer vor. In seiner Heimat hat Ranftl zu seiner Form zurückgefunden.

Austria Wien besitzt Kaufoption

Sein Vertrag beim FC Schalke 04 läuft zwar noch bis 2024, eine Rückkehr nach Gelsenkirchen ist aber unwahrscheinlich. Austria Wien besitzt eine Kaufoption – und wird sie wohl angesichts der Leistungen von Ranftl im kommenden Sommer auch ziehen.


Das könnte dich auch interessieren:


Damit könnte das misslungene Projekt für Ranftl und Schalke ein schnelles Ende finden, das beide Parteien glücklich stellen wird. Bei S04 ist inzwischen Cedric Brunner auf der Rechtsverteidigerposition gesetzt. Er kam im Sommer ablösefrei von Arminia Bielefeld.