Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Hat Ozan Kabak eine Mega-Ausstiegsklausel im Vertrag?

Zwei Neue für Schalke: David Wagner und Ozan Kabak
Zwei Neue für Schalke: David Wagner und Ozan Kabak
Foto: imago images / Team 2

Gelsenkirchen. Benito Raman, Ozan Kabak, Jonjoe Kenny und weitere Namen: Der FC Schalke 04 hat sich in der Sommerpause bereits verstärkt.

Im Fall von Ozan Kabak hat stachen die Knappen sogar mehrere Konkurrenten, unter anderem die Bayern, aus und überwiesen 15 Millionen Euro an den VfB Stuttgart, um sich die Dienste des Innenverteidigers zu sichern.

FC Schalke 04: Kabak hofft auf Champions-League

Wie der „Kicker“ berichtet, soll sich im Vertrag des 19-Jährigen, der bis 2024 läuft, eine Megaausstiegsklausel befinden. Der Sportzeitschrift zufolge soll sie etwa so hoch sein wie die von Rabbi Matondo und Matija Nastasic: rund 50 Millionen Euro.

+++ FC Schalke 04 kämpft um Alexander Nübel und macht dem Torwart-Juwel dieses Angebot +++

Gerade angekommen, denkt Kabak aber noch nicht daran, den FC Schalke 04 zu verlassen. Kurz nach seiner Vorstellung sagte er: „Schalke ist ein großer Klub mit Champions-League-Ambitionen. Ich glaube, dass Schalke auch in Zukunft in der Champions-League spielt und kann mir deshalb absolut vorstellen, fünf Jahre hierzubleiben.“

---------------------------------------------------------

Weitere Neuigkeiten vom FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Pechvogel Ozan Kabak – droht ein monatelanger Ausfall?

FC Schalke 04: Fans lachen sich bei Fährmann-Vorstellung in Norwich schlapp – wegen dieses Details

FC Schalke 04 droht schwerer Schlag! Namhafter Verein hat königsblauen Star auf der Liste

---------------------------------------------------------

Große Umstrukturierung beim FC Schalke 04

Wie der „Kicker“ des Weiteren berichtet soll sich auf Schalke seit der personellen Umstrukturierung einiges getan haben.

Anders als unter Ex-Manager Christian Heidel, der alleine über Transfers entschied, soll das neue Dreiergespann aus Sportvorstand Jochen Schneider, Michael Reschke (Technischer Direktor) und Cheftrainer David Wagner alle Entscheidungen gemeinsam treffen.

Sei einer der drei dagegen, so gebe es keinen neuen Spieler – eine ganz neue Strategie. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN