Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Schwerer Rückschlag im Bentaleb-Poker! Jetzt ist klar, dass…

Beim FC Schalke 04 gerät der Verkauf von Nabil Bentaleb in Gefahr.
Beim FC Schalke 04 gerät der Verkauf von Nabil Bentaleb in Gefahr.
Foto: imago images / DeFodi & RHR-Foto

Gelsenkirchen. Miese Nachrichten für den FC Schalke 04: Die Hoffnung, Nabil Bentaleb verkaufen zu können, haben einen herben Dämpfer erhalten.

Bei Newcastle United, dem wohl einzigen ernsthaften Interessenten für den Problemprofi des FC Schalke 04, ist die umstrittene Übernahme durch eine saudi-arabische Investorengruppe geplatzt. Saudi-Kronprinz Mohammed bin Salman hat sein Kaufangebot zurückgezogen.

FC Schalke 04: Gescheiterte Newcastle-Übernahme bedroht Bentaleb-Transfer

Dabei schienen die Gespräche mit Newcastle United zuletzt in die richtige Richtung zu laufen. Der Premier-League-Klub war mit Rückrunden-Leihgabe durchaus zufrieden, lediglich der Preis und das Gehalt waren noch auszuhandeln.

Die Saudis hatten große Pläne, wollten Newcastle mit unzähligen Millionen Euro zu einem Spitzenklub formen. Auch Bentaleb, der während der Leihe in 15 von 19 Pflichtspielen der „Magpies“ zum Einsatz kam, schien in diesen Planung eine Rolle zu spielen.

>> Schalke-Fans besorgt – warum ist es plötzlich so still um IHN?

Superreicher Saudi-Kronprinz zieht Angebot wegen Corona zurück

Nun droht es jedoch zu einer Wende im Bentaleb-Poker (>> hier alle Infos) zu kommen. Der saudi-arabische Staatsfond, dem bin Salman mit einem geschätzten Vermögen von rund 300 Milliarden Euro vorsteht, hat aufgrund der Corona-Pandemie das Interesse an der Übernahme verloren und das Angebot zurückgezogen.

--------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

------------------

Wer übernimmt Newcastle United?

Damit bleibt vorher der unter „Magpies“-Fans äußerst unbeliebte Mike Ashley der Besitzer des Vereins. Der will Newcastle United weiter loswerden – der amerikanische Medien-Mogul Henry Mauriss soll als Kandidat gelten.

Ob diese Übernahme gelingt und welches Budget Newcastle in diesem Fall zur Verfügung steht, ist noch völlig offen – und ein Bentaleb-Wechsel damit ebenfalls.

 
 

EURE FAVORITEN