FC Schalke 04: Heftige Bentaleb-Vorwürfe spalten Fans – „Weiß nicht, was ich schlimmer finde“

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Mit diesem Interview hat Nabil Bentaleb beim FC Schalke 04 eine Welle der Diskussion losgetreten. Nach seinem endgültigen Aus bei den Königsblauen hat der Algerier zum Rundumschlag gegen seinen Ex-Verein angesetzt.

„Die letzten zwei Jahre waren die Hölle“, verkündete er in einem Interview mit „Sport 1“. Seine Aussagen sorgen unter den Fans des FC Schalke 04 für gewaltige Diskussionen.

FC Schalke 04: Fan-Lager in drei Teile gespalten

Dass sich Bentaleb und Schalke nicht im Guten trennen würden, war allen Beobachtern bekannt. Insgesamt fünf Suspendierungen handelte sich der Mittelfeldspieler während seiner fast fünfjährigen Zeit im königsblauen Trikot ein.

Der als Problemprofi gebrandmarkte 26-Jährige sorgt mit seinen Aussagen nun für einen letzten großen Knall. „Ich war mental an einem schlechten Ort. Leider konnte ich den Fans nie so richtig zeigen, was wirklich in mir steckt“, beschreibt er seine Gefühlswelt.

Auch wenn er davon spricht, dass er den Wechsel nicht bereue und auch er und alle anderen Spieler sich wegen der sportlichen Misere hinterfragen müssen, fühlt er sich ungerecht behandelt. „Ich war sofort das schwarze Schaf. Ich war der, der die Stimmung in der Kabine kaputtmacht. Ich war der, der angeblich alle runterzieht.“

Viele der Suspendierungen sieht er als völlig überzogen an, sagt aber auch: „Sicherlich habe auch ich Fehler gemacht.“

FC Schalke 04: Fans uneinig darüber, wer die Schuld trägt

Naturgemäß sorgen solche Aussagen in Gelsenkirchen für ein großes Echo. Die Anhänger der Königsblauen diskutierten in den sozialen Netzwerken intensiv die Schuldfrage. Das Ergebnis: Das Fan-Lager ist gespalten wie selten.

-----------------------

Weitere Neuigkeiten zu Schalke 04:

FC Schalke 04 lässt nächsten Spieler ziehen – ein Detail sorgt für Verwunderung

FC Schalke 04: „Happyend“ – nach über einem Jahr holt S04 verdienten Ex-Mitarbeiter zurück

FC Schalke 04: Hoffnung für die Knappen! Kommt S04 an dringend benötigtes Geld?

---------------------

Während einige die Bentaleb-Vorwürfe als Beweis dafür nehmen, dass es bei ihrem Verein einfach drunter und drüber läuft, glauben andere, dass der Ex-Profi sich schlicht in ein besseres Licht rücken will. Wieder andere sind der Meinung, dass vermutlich beide Seiten eine Teilschuld tragen.

Wir haben einige der Reaktionen auf das Interview zusammengetragen:

  • „Eigenwerbung auf Kosten anderer. Zeigt noch mehr, wie wenig Charakter er hat. Bentaleb ist dann mal gut weg.“
  • „Weiß nicht, was ich schlimmer finde. Den Umgang von Schalke mit Bentaleb oder, dass Leute das immer noch verteidigen oder ihm sogar Lügen vorwerfen.“
  • „Wie habe ich nur darauf gewartet, dass sie jetzt alle aus ihren Löchern kommen und die Schuld bei anderen suchen. So typisch für Spieler. Es muss doch bei 5 Trainern einen Grund geben.“
  • „Die Wahrheit liegt in der Mitte. Weder Spieler noch Verein haben sich vorbildlich verhalten. Damit sollte es auch gut sein.“
  • „Wer so mit Menschen umgeht, braucht sich nicht wundern, dass es nicht läuft. Und das ist leider kein Einzelfall auf Schalke.“
  • „Weder glaube ich alles, was Bentaleb da von sich gibt. Noch, dass die damaligen Verantwortlichen Unschuldslämmer sind.“

(mh)