Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Mit diesen Plakaten provoziert Hertha BSC die Königsblauen

Gelsenkirchen. Am kommenden Samstag ist der FC Schalke 04 bei Hertha BSC zu Gast. Schon seit der vergangenen Woche sticheln die Berliner fleißig gegen die Schalker.

Auf Plakaten in der ganzen Stadt macht die Hertha Werbung für die Partie mit dem Slogan: „Auf Berlin kommt Großes zu. Aber am 14.10. erstmal Gelsenkirchen.“

„Die Zukunft gehört Berlin“

Während der eine oder andere Berliner Fan über den kläglichen Versuch von Provokation schmunzeln mag, rätselt die restliche Bundesliga darüber, was denn da „Großes“ auf Berlin zukommen soll. Der nächste Flughafenbau? Eine Bundestags-Neuwahl?

Offenbar zielte der Verein lediglich auf seinen neuen Marketingslogan ab: „Die Zukunft gehört Berlin“, heißt es dort. Den Slogan riefen die Berliner zum 125-jährigen Vereinsjubiläum im Juli ins Leben.

----------------------

Mehr Themen:

Heidel redet nach Transfer-Irrsinn Klartext: „Das finde ich nicht korrekt!“

Vor Hertha-Duell: Was sich seit dem letzten Schalker Sieg in Berlin bei S04 verändert hat

Warum Leon Goretzka immer mehr zu Leon Matthäus wird

----------------------

Zuletzt lief's nicht für Schalke in Berlin

Die Schalker sind am Samstag um 15.30 Uhr zu Gast im Olympiastadion. Nach zuletzt drei sieglosen Partien will die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco zurück in die Erfolgsspur finden.

Die vergangenen Schalker Auftritte in der Hauptstadt verliefen weniger erfolgreich. In den beiden zurückliegenden Spielzeiten setzte es jeweils eine 0:2-Pleite.

EURE FAVORITEN