Gelsenkirchen

Schalke-Beben! S04 bestätigt Trennung von Michael Reschke – wird ER sein Nachfolger?

Der FC Schalke 04 hat sich von Michael Reschke getrennt.
Der FC Schalke 04 hat sich von Michael Reschke getrennt.
Foto: imago images/Jan Huebner

Gelsenkirchen. Der neue Tiefpunkt des FC Schalke 04 fordert personelle Konsequenzen!

Michael Reschke ist nicht mehr Technischer Direktor von Schalke 04. Der Bundesligist verkündete am Dienstagnachmittag offiziell die sofortige Trennung.

FC Schalke 04 trennt sich von Michael Reschke

„Wir danken Michael Reschke für seine geleistete Arbeit in alles anderen als einfachen Zeiten. Letztlich hatten wir eine unterschiedliche Auffassung über die sportliche Zukunft des Vereins“, erklärt Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider.

Eine diplomatische Erklärung für den Krach, den es hinter den Kulissen gegeben hat.

In der Beziehung von Schneider und Reschke, die gemeinsam für die Kaderplanung auf Schalke verantwortlich waren, hatte es zuletzt heftig geknirscht. Das Verhältnis der beiden war wohl bereits seit einiger Zeit unterkühlt.

Vor einigen Wochen soll das Tischtuch nach einem pikanten Alleingang Reschkes (>> hier alle Infos) endgültig zerschnitten worden sein. Nun die Konsequenz: Reschke muss gehen.

------------------------

Mehr zum Schalke-Chaos:

Schalke 04: Krise eskaliert! Heftiger Zoff & Trainingsabbruch

FC Schalke 04: Nächster Schock! Droht Sané jetzt sogar DAS?

Schalke-Fan bittet um Hilfe, Trainer-Legende sagt sofort zu: „Gerne!!!“

------------------------

Einen Nachfolger hat Schalke noch nicht genannt. Laut „Bild“ soll es Ex-Profi Sascha Riether werden, der derzeit als Koordinator der Lizenzspielerabteilung auf Schalke tätig ist.

Das wäre eine kostengünstige Lösung, gleichzeitig aber auch eine mutige. Riether beendete im Sommer 2019 seine Karriere, kann erst auf gut ein Jahr Arbeit als Funktionär zurückblicken.

Michael Reschke: „Wünsche Schalke, dass alle partnerschaftlich vereint diese herausfordernde Zeit meistern“

Wie Schneider gibt sich auch Michael Reschke bei seinen Abschiedsworten diplomatisch. „Ich wünsche dem FC Schalke 04, dass Fans, Mitarbeiter, Team, Trainerstab und alle Verantwortlichen partnerschaftlich vereint diese herausfordernde Zeit meistern. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft die Qualität besitzt, die Klasse zu halten und werde weiterhin bei jedem Spiel mitfiebern.“

In Reschkes Amtszeit, der Rheinländer war seit Mai 2019 zum S04 gekommen, fiel die größte sportliche und finanzielle Talfahrt der Vereinsgeschichte, die derzeit ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat.

 
 

EURE FAVORITEN