FC Schalke 04: Bitter für S04-Youngster! Schlechte Nachricht zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Beschreibung anzeigen

Er ist eine der großen Überraschungen der Saison beim FC Schalke 04 – doch jetzt könnte sein Sturmlauf in den Profifußball vorerst abrupt gestoppt sein.

Mehmet Can Aydin musste in Hannover verletzt vom Platz. Dem Newcomer des FC Schalke 04 droht zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt ein längerer Ausfall.

FC Schalke 04: Mehmet Aydin verletzt sich am Oberschenkel

Aydin erlebte beim 1:0-Auswärtssieg des S04 in Hannover eine kurze, aber heftige Achterbahnfahrt. Nach starkem Beginn wurde ihm ein Ausfallschritt zum Verhängnis. Der Mittelfeldmann fasste sich an den Oberschenkel, musste für eine Behandlung vom Platz.

Der deutsche U-Nationalspieler versuchte es nochmal, sorgte kurz nach der Rückkehr mit einem Pfostenkracher für die Szene der ersten Halbzeit. Dann aber ging es nicht weiter – Aydin musste raus.

Eine Diagnose steht noch aus. Doch alles deutet auf eine Muskelverletzung am Oberschenkel hin. Ob Zerrung oder gar Faserriss, einige Wochen wird er dem FC Schalke 04 fehlen.

--------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

FC Schalke 04: Grammozis will DIESE Regel unbedingt beibehalten – „Positiv für die Kabine“

FC Schalke 04: Nach plötzlichem Tod von Kultfan (†51) – Familie sendet Hilferuf an S04-Fans!

Schalke-Star Drexler kann Terodde-Diskussion nicht nachvollziehen – „Warum sollten wir denn so blöd sein“

--------------------------------------

Aydin vor Stammplatz-Eroberung bei Schalke

Bitter für den Youngster. Nach einigen Einsätzen in der Bundesliga gegen Ende der Abstiegssaison hatte er sich in der Zweiten Liga bei Grammozis aufgedrängt. Nur gegen Hamburg (1:3) und in Regensburg (1:4) kam er nicht zum Einsatz – es waren zwei der drei Niederlagen in der bisherigen Saison.

Zuletzt schien er gar einen Stammplatz erobert zu haben, zahlte Grammozis das Vertrauen mit einem Assist in Rostock und einem Traumtor gegen Ingolstadt doppelt zurück. Ausgerechnet jetzt wirft ihn die Verletzung aus der Bahn.

Und auch bei der Jagd nach einer Verlängerung des auslaufenden Vertrags ist eine Verletzung alles andere als hilfreich.