Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Weston McKennie heftig in der Kritik – „Frechheit!“

Keine einfache Zeit für FC Schalke 04 und Weston McKennie.
Keine einfache Zeit für FC Schalke 04 und Weston McKennie.
Foto: imago images/Team 2

Gelsenkirchen. Die sportliche Talfahrt vom FC Schalke 04 hat sich nach der Corona-Pause deutlich verschärft. Die Rückrundenbilanz ist erschreckend, die Nerven liegen blank.

Klar, dass Fans und Vereinslegenden jetzt nach Ursachen für die desolaten Leistungen suchen. Klaus Fischer, Ikone des FC Schalke 04, nimmt sich jetzt Weston McKennie zur Brust.

FC Schalke 04: McKennie sorgt mit Trainingsaussage für Aufsehen

McKennie hatte während der Bundesliga-Pause für Aufregung gesorgt, als er über seine täglichen Gewohnheiten sprach. Der Mittelfeldspieler gab zu, dass er an den freien Tagen oftmals bis 13 Uhr schlafen, um 15 Uhr Netflix schauen und erst abends trainieren würde.

-----------
Weston McKennie beim FC Schalke 04:

  • Wechselte 2016 in die Schalker Jugend
  • Bundesliga Debüt am 20. Mai 2017 gegen Ingolstadt
  • Stand seitdem in 69 Bundesliga-Partien auf dem Feld
  • zweit Tore und vier Vorlagen

---------

Die Schalke-Legende hat für solch ein Verhalten, gerade in der aktuellen Situation überhaupt kein Verständnis. „Diese Aussage ist eine Frechheit“, poltert Fischer in der „Sport Bild“.

„Wo gibt es denn so etwas? Wo leben wir? Er spielt Fußball für Schalke, wird dafür bezahlt. Ich erwarte von einem Profi, dass er nicht bis 13 Uhr schläft, sondern trainiert“, redet der ehemalige Stürmer Klartext.

----------
Schalkes Bundesliga-Horrobilanz 2020:

  • Zehn Spiele, nur ein Sieg, fünf Niederlagen
  • Seit Februar nur zwei Tore geschossen
  • Peinlich-Pleiten gegen Bayern (0:5), Leipzig (0:5) und den BVB (0:4)

-----------

Die Krisensituation bei den Königsblauen hatte sich schon vor der Corona-Unterbrechung angebahnt. 2020 gewann Schalke erst eine Partie. Fünf der letzten sechs Begegnungen gingen verloren. Die Horrorbilanz dabei: Das Torverhältnis von 1:16.

Fischer sieht ein Team-Problem

Alleine McKennie dafür verantwortlich machen, will Fischer aber auch nicht. „Wenn es spielerisch nicht läuft, dann müssen die Einsatzbereitschaft und das Läuferische passen. Ich sehe nichts davon. Alles, was uns in der Hinrunde stark gemacht hat, ist weg“, analysiert er.

-------------
Weitere Fußball-News:

FC Schalke 04: Flügelflitzer vor dem Absprung? „Sag niemals nie“

FC Bayern München: Mega-Rekord von Kimmich! DAMIT stößt der FCB-Star in eine neue Galaxie vor

Borussia Dortmund: Große Sorge um Haaland! Wie länge fällt der BVB-Star aus?

--------------

Schalke trifft am Mittwochabend auf Fortuna Düsseldorf. Die Knappen hoffen, gegen den abstiegsbedrohten Klub endlich wieder gewinnen zu können. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN