FC Schalke 04: Sorge um Ex-S04-Star Meyer – droht ihm jetzt DIESES Schicksal?

Max Meyer verließ Schalke 04 im Sommer 2018 und schloss sich Crystal Palace an.
Max Meyer verließ Schalke 04 im Sommer 2018 und schloss sich Crystal Palace an.
Foto: imago images / MB Media Solutions

Beim FC Schalke 04 galt er einst als riesiges Talent. Jetzt machen seine Fans sich große Sorgen um Max Meyer.

Im Sommer 2018 hatte der Mittelfeldspieler den FC Schalke 04 nach einer öffentlich ausgetragenen Schlammschlacht verlassen. Gemeinsam mit seinem Berater Roger Wittmann, der in Max Meyer damals einen „Weltklasse-Spieler“ sah, machte der U21-Europameister sich auf die Suche nach einem europäischen Topclub.

Ex-Schalke-Star Meyer in schwieriger Situation

Arsenal, Milan, Atletico Madrid – Meyer wurde mit vielen Spitzenvereinen in Verbindung gebracht. Am Ende landete er jedoch bei Crystal Palace, einem Abstiegskandidaten der Premier League.

Und selbst dort konnte Max Meyer sich bislang nicht nachhaltig durchsetzen. In dieser Saison sitzt er meist auf der Bank. In manchen Spielen schaffte er es noch nicht mal in den Kader.

+++ FC Schalke 04 bekommt eine Geldspritze! Doch die schmerzt gewaltig – aus DIESEM Grund +++

Und nun befindet Meyer sich in einer äußerst komplizierten Situation. Nichts deutet darauf hin, dass sich seine Chancen auf mehr Einsatzzeit bei Crystal Palace in der kommenden Saison signifikant erhöhen. Gleichzeitig wird ein Wechsel in diesem Sommer enorm schwierig.

Bleibt Meyer bei Palace oder wechselt er?

„Der Transfermarkt ist tot“, hatte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erst kürzlich erklärt. Das macht einen Vereinswechsel speziell für Spieler wie Meyer schwierig, die verhältnismäßig hohe Gehaltsforderungen haben.

----------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

----------------------

Für Meyer stellt sich daher wohl die Frage: Bleibt er bei Crystal Palace und hockt dort weiter auf der Bank oder verzichtet er auf eine Stange Geld und wechselt zu einem Club, bei dem er regelmäßig spielen könnte?

Und was sagt Meyer zu seiner Zukunft? Im Interview mit ZDF-Moderator Jochen Breyer hatte er Anfang Juni noch zu Protokoll gegeben, dass er sich sehr gut vorstellen kann, in London zu bleiben. „So wie es jetzt aussieht, werde ich diesen Vertrag auch erfüllen. Ich habe keinen Gedanken daran verschwendet im Sommer zu wechseln“, so Meyer damals. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN