FC Schalke 04: Nächster Tiefpunkt für Ex-S04-Star Max Meyer – besiegelt DAS sein Ende bei Crystal Palace?

Einst beim FC Schalke 04, jetzt bei Crystal Palace: Max Meyer kommt in London nicht in Fahrt.
Einst beim FC Schalke 04, jetzt bei Crystal Palace: Max Meyer kommt in London nicht in Fahrt.
Foto: imago images / MB Media Solutions

Beim FC Schalke 04 hatte Max Meyer seinen Vertrag einst nicht verlängern wollen. Jetzt steht der Mittelfeldspieler auch bei Crystal Palace vor einer Zukunft, die plötzlich ungewisser ist denn je.

Auch in seiner zweiten Saison bei Crystal Palace kann das Eigengewächs des FC Schalke 04 sich nicht durchsetzen. In den 28 Ligaspielen saß Meyer meist nur auf der Bank oder wurde kurz vor Spielende eingewechselt. Bei vier Partien stand er sogar nicht mal im Kader.

Ex-Schalke-Star Max Meyer vor ungewisser Zukunft

Trainer Roy Hodgson setzt im Mittelfeld auf andere Spieler. Die Perspektive des Ex-Schalkers ist bei Crystal Palace schon seit langer Zeit tiefschwarz.

Das einzige, was Meyer bei Crystal Palace ein wenig Hoffnung machte, war der Umstand, dass der Vertrag von Hodgson im Juni auslaufen würde. Bei einem neuen Trainer würde er im Sommer vielleicht eine Chance bekommen.

+++ FC Schalke 04 vs. TSG Hoffenheim – Bundesliga im Live-Ticker HIER! +++

Diese Illusion kann Meyer nun jedoch begraben. Wie Crystal Palace verkündete, wurde der Vertrag mit Hodgson bis 2021 verlängert. Heißt für Meyer: Auch in der kommenden Saison wird der frühere Spieler des FC Schalke einen schweren Stand haben.

Verlässt Meyer den Verein im Sommer?

Es würde nicht überraschen, wenn Meyer daher im Sommer einen Wechsel anvisiert. Auch Crystal Palace könnte an einem Verkauf interessiert sein. Denn Meyers Vertrag beim Premier-League-Club endet 2021. Heißt: In diesem Sommer könnte der Verein letztmals eine Ablöse für den 24-Jährigen kassieren.

+++ FC Schalke 04: Ultras attackieren Verein - mit DIESER klaren Botschaft: „Kotze bleibt im Hals stecken“ +++

Max Meyer bei Schalke

Max Meyer lernte das Fußballspielen beim FC Sardegna Oberhausen. Über die Stationen Rot-Weiß Oberhausen und MSV Duisburg landete er 2009 im Alter von 13 Jahren beim FC Schalke. Dort durchlief er die Jugendabteilungen und schaffte 2013 den Sprung in den Profikader.

+++ FC Schalke 04: Irre Wende im Kampf um die Nummer 1! Jetzt wird bekannt, dass... +++

Zunächst wurde er als eines der größten Talente im Weltfußball gefeiert. Doch die nächsten Schritte in seiner Entwicklung blieben aus. Erst als Domenico Tedesco ihn aus dem offensiven Mittelfeld auf die Sechser-Position stellte, wurden seine Leistungen wieder besser.

Meyers Abschied auf Schalke war 2018 alles andere als schön. Nachdem er seinen auslaufenden Vertrag bei den Königsblauen nicht verlängern wollte, entstand eine große Schlammschlacht zwischen dem Verein und Meyer sowie seinem Berater Roger Wittmann. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN