Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Max Meyer auf Barca-Wunschzettel? Jetzt legt S04 seinem Star ein neues Angebot vor - das steckt dahinter

Max Meyer jubelt nach dem 4:4 im schon jetzt legendären Derby gegen den BVB in der Hinrunde.
Max Meyer jubelt nach dem 4:4 im schon jetzt legendären Derby gegen den BVB in der Hinrunde.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Die Fans des FC Schalke 04 beten und hoffen aktuell, dass nach Leon Goretzka nicht auch noch Max Meyer Gelsenkirchen im Sommer verlässt. Christian Heidel verrät, wie die Chancen auf einen Verbleib stehen.

Noch am Dienstag hatte die Bild-Zeitung berichtet, dass der 22-jährige Mittelfeldspieler ins Visier des FC Barcelona geraten ist. Die Katalanen sollen Meyer als Ersatz für Andres Iniesta, der im Mai 34 Jahre alt wird, auf dem Zettel haben. Neben "Barca" sollen aber mindestens ein halbes Dutzend andere Klubs Interesse an dem Mann, der das Fußball spielen beim FC Sardegna Oberhausen lernte, Interesse bekunden. Das weiß auch S04-Sportvorstand Christian Heidel.

Gegenüber der "Sport Bild" am Mittwoch zeigt sich der Schalke-Manager trotz des großen Interesses anderer Vereine an Meyer zuversichtlich, dass dieser auch über den 30. Juni 2018 weiter auf Schalke spielen wird. Denn es gibt ein neues Vertragsangebot. Ein lukratives. "Der Berater hat das Angebot vor dem ersten Rückrundenspiel in Leipzig bekommen und sicher mit Max besprochen. Es ist eine gute Offerte, ohne dass ich jemals über Zahlen sprechen werde. Jetzt soll er es sich in Ruhe überlegen", erklärt Heidel.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Kippt beim FC Schalke 04 die Stimmung? Tedesco redet Klartext: „Und dann soll alles schlecht sein?!?“

Die größte Aufgabe für den FC Schalke 04! Tedesco: „Das ist das Anspruchsvollste im ganzen Fußball“

• Top-News des Tages:

Beim FC Schalke 04 verrät Domenico Tedeco: Darum saß Guido Burgstaller zuletzt auf der Bank

FC Schalke 04 gibt schon wieder Führung aus der Hand: Herr Tedesco, müssen ihre Spieler zum Psychologen?

-------------------------------------

Schalke zu Gast beim FC Bayern

Doch wahrscheinlich nutzten Erwin und Berni das große Sportwochenende rund um den Super Bowl lediglich, um ein bisschen Werbung für die Bundesliga und ihre beiden Vereine im Besonderen zu machen.

Nun heißt es für die beiden aber: Schnell zum Flughafen und ab nach Deutschland! Am Samstag begegnen die beiden Clubs sich in München zum Topspiel des 22. Spieltags.

Darf Meyer auch in einem anderen Klub auf der Sechs spielen?

Heidel sagt auch, warum er an Meyers Stelle auf Schalke bleiben würde. "Ich will ihm nicht hineinreden, aber wird sind der Auffassung, dass ein Verbleib auf Schalke das Beste für ihn ist. Ich glaube, unser Trainer ist der Einzige, der sich vorstellen konnte, dass Max Meyer auf der Sechserposition spielen kann. Domenico Tedesco hat die Mannschaft um ihn herum geformt, sodass es für Max Meyer nun einen idealen Platz gibt. Vorher war das nicht der Fall", so der 54-Jährige.

Zudem betont Heidel, dass Meyer es sich überlegen solle, ob er diese neue Position, auf welcher er so stark agiert, auch bei einem anderen Verein bekommen würde. Heidel weiter: "Wir würden es auf jeden Fall sehr bedauern, wenn er Schalke verlässt. Weil er hier aufgeht, es für ihn passt. Schalke seine Heimat ist. Es gibt eigentlich keinen Grund, warum er weggehen sollte."

Seit Januar 2013 besitzt Meyer auf Schalke einen Profivertrag. Im Juli 2009 wechselte er vom MSV Duisburg in die königsblaue Knappenschmiede.

Seine Bilanz auf Schalke kann sich sehen lassen:

U17: 41 Spiele, 17 Tore, 12 Vorlagen

U19: 34 Spiele, 21 Tore, 14 Vorlagen

U23: 1 Spiel, zwei Tore, keine Vorlage

Profis: 186 Spiele, 22 Tore, 24 Vorlagen

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen