FC Schalke 04: Starke Antwort von Schubert – so reagiert der Keeper auf das königsblaue Torwart-Theater

Beim 1:0 in Wegberg blieb Markus Schubert erneut ohne Gegentreffer.
Beim 1:0 in Wegberg blieb Markus Schubert erneut ohne Gegentreffer.
Foto: imago images/RHR-Foto

Was ein turbulentes Jahr für Markus Schubert beim FC Schalke 04!

Erst wurde der Torwart bei den Königsblauen zur Nummer 1 gemacht, weil Alexander Nübel patzte. Dann musste er doch wieder auf die Bank, hoffte aber auf den Stammplatz zwischen den S04-Pfosten in der Folgesaison.

FC Schalke 04: Schubert souverän

Diese Hoffnung platzte in der vergangenen Woche, als Trainer David Wagner bekanntgab, dass Schalke mit Ralf Fährmann als Nummer 1 in die neue Spielzeit geht. Stattdessen musste Schubert nun bei der U23 in der Regionalliga ran.

Und gleich in den beiden ersten Saisonspielen der Schalker Amateure zeigte der 22-Jährige, dass ihn der ganze Wirbel um die Torwart-Frage auf Schalke eher anspornt als umhaut. Wie schon am Sonntag beim 0:0 bei Rot-Weiß Oberhausen blieb Schubert auch am Mittwochabend beim 1:0 beim FC Wegberg-Beeck ohne Gegentreffer.

Weil die Schalker Hintermannschaft beim Aufsteiger aus der Nähe von Mönchengladbach die meiste Zeit sicher stand, hatte Schubert zwar nur wenige Chancen, um sich auszuzeichnen. Doch immer wenn er gefragt war, war der Keeper souverän zur Stelle.

Florian Flick erzielte in der 90. Minute den Siegtreffer für Schalke, das mit vier Punkten nach zwei Spielen auf Tabellenplatz 8 steht.

--------------

Mehr zum FC Schalke 04:

-------------

Schalke zu Gast bei den Bayern

Während Schubert am Mittwochabend mit den Amateuren im Wegberger Waldstadion zu Gast war, muss er mit den die Profis des FC Schalke am Freitagabend in der Münchner Allianz Arena ran. Zum Auftakt der 58. Bundesliga-Saison trifft die Mannschaft von Trainer David Wagner auf den FC Bayern.

Für beide Vereine ist es das erste Pflichtspiel der Saison. Das Pokalspiel des FC Schalke gegen Schweinfurt wurde aufgrund von verbandsinternen Ungereimtheiten abgesagt. Und die Erstrunden-Partie im DFB-Pokal der Bayern gegen Düren wurde in den Oktober verlegt, damit die Münchner nach dem Champions-League-Finale (23. August) mehr Regenerationszeit bekommen.

Somit legen die beiden Klubs am Freitag einen Kaltstart in diese Saison hin. Schalke hofft dabei auf den ersten Sieg bei den Bayern seit März 2011. Im Pokal-Halbfinale hatte Raúl damals das entscheidende 1:0 erzielt.

 
 

EURE FAVORITEN