Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Diese Worte von Mark Uth lassen tief blicken – „Könnte einfach nur weinen“

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Die Nerven beim FC Schalke 04 liegen blank. Gegen den VfL Wolfsburg kassierten die Knappen die nächste Pleite und sind nun im 24. Ligaspiel in Folge sieglos.

Nach dem Spiel äußerte sich Schalke-Stürmer Mark Uth zu der aktuellen Situation und gab einen tiefen Einblick in seine Gefühlswelt.

FC Schalke 04: Diese Uth-Worte sprechen eine deutliche Sprache

„Ich bin so bedient, dass können Sie sich gar nicht vorstellen“, sagte der Stürmer nach dem Abpfiff am „Sky“-Mikrofon. Er machte deutlich, dass die Spieler mit der Negativ-Serie zu kämpfen haben und offensichtlich mental blockiert sind. „Es ist so traurig, hier jedes mal aufzudribbeln und einfach machtlos Fußball zu spielen. Wir werden hergespielt.“

+++ FC Schalke 04: Absturz von Amine Harit – diese Statistik ist zum Verzweifeln +++

Vor allem die Defensivleistung seiner Mannschaft kritisiert Uth scharf. „Wir kommen jedes Mal einen Schritt zu spät, jedes Mal. Wir kommen nicht mal in die Zweikämpfe, haben keine gelbe Karte bekommen.“ Verantwortlich für den Misserfolg sei dabei jeder Einzelne Schalker Profi. „Wir sind eine Mannschaft. Wir spielen alle sehr, sehr schlechten Fußball. Wir verteidigen schlecht, alle zusammen. Ich weiß nicht, wie wir so ein Spiel gewinnen sollen“, so Uth ernüchtert.

Haben die Schalker die Saison etwa schon aufgegeben? Uth: „Das ist keine Aufgabe! Aufgabe ist Blödsinn, aber ich bin momentan einfach so bedient und so sauer. Ich könnte nur noch in die Kabine und einfach nur weinen.“ Denn der 29-Jährige weiß, dass die nächsten Bundesligaspiele nicht einfacher werden: „Nächste Woche kommt natürlich kein leichter Gegner, beziehungsweise wir spielen auswärts.“ Für Uth und seine Mitspieler geht es nach Gladbach zur Borussia (Samstag, 28.11., 18.30 Uhr, DER WESTEN berichtet live).

---------------

S04-Top-News:

---------------

Uth weiß, dass Schalke bei solchen Leistungen wie gegen Wolfsburg in dieser Saison gegen den Abstieg kämpfen muss. „Wir haben keine andere Wahl, weil wir sind mittendrin statt nur dabei.“

Eines stellt er aber noch klar: „Ich sag ganz ehrlich: Der Trainer ist im Endeffekt das ärmste Schwein bei uns.“ Die Probleme sieht der erfahrene Kicker auf dem Platz. (the)

 
 

EURE FAVORITEN