Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Leon Goretzka ist „Revierfußballer des Jahres 2017“

Leon Goretzka ist "Revierfußballer des Jahres 2017".
Leon Goretzka ist "Revierfußballer des Jahres 2017".
Foto: imago/DeFodi
  • Leon Goretzka vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist RevierFußballer des Jahres 2017
  • Die Fachzeitung RevierSport führte die Wahl in einer Befragung von 34 Trainern (Bundesliga bis Oberliga) durch

Gelsenkirchen. 34 Trainer aus dem Revier von der Bundesliga bis zur Oberliga haben entschieden: Schalke-Star Leon Goretzka hat die Wahl zum Revierfußballer des Jahres 2017 gewonnen. Die Fachzeitung RevierSport hat 34 Trainer von der Bundesliga bis zur Oberliga befragt.

Der Nationalspieler (31,37 Prozent) landete in der Abstimmung knapp vor den beiden BVB-Profis Christian Pulisic (24,51) und Pierre-Emerick Aubameyang (13,24). Im Jahr 2016 hatte der Gabuner die Wahl für sich entscheiden können.

Der Mittelfeldspieler hat sich gegenüber RevierSport zu seiner Auszeichnung geäußert. Goretzka betonte: "Es ist eine große Ehre. Es ist immer schön, so einen individuellen Preis zu bekommen. Gerade bei uns im Revier sind natürlich sehr viele gute Vereine. Da herausgepickt zu werden, ist natürlich eine schöne Sache und freut mich sehr."

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Die 20 Fußballspiele mit dem größten Polizeiaufgebot: Revierderby zwischen Schalke und Dortmund auf Platz zwei

Schalkes Goretzka, Ex-BVB-Star Dembélé und Bochums Losilla für „Tor des Jahres“ nominiert

Peinlicher Fehler: Hättest du mit dieser Schalke-Wette reich werden können?

-------------------------------------

Lob gibt es für Goretzka auch von seinem Mannschaftskollegen Matija Nastasic. Der serbische Nationalspieler hält den gebürtigen Bochumer für einen verdienten Sieger: "Die Experten haben eine gute Wahl getroffen und sich richtig entschieden", sagte er auf RevierSport-Nachfrage.

Einsatz am Samstag in Leipzig unwahrscheinlich

Mit seinen starken Leistungen hatte Goretzka maßgeblichen Anteil daran, dass die Königsblauen in der Bundesliga auf dem zweiten Tabellenplatz überwinterten. In elf Spielen gelangen ihm vier Tore. Zuletzt musste der 22-Jährige aufgrund anhaltender Beschwerden am Unterschenkel (knöcherne Stressreaktion) kürzer treten. Sein Einsatz am Samstag (18:30 Uhr, Sky) zum Rückrunden-Auftakt bei RB Leipzig ist unwahrscheinlich.

Ob Goretzka auch im nächsten Jahr bei der Wahl zum Revierfußballer des Jahres zur Auswahl stehen wird, ist noch offen. Spätestens Ende Januar soll er entscheiden, ob er seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag auf Schalke verlängert oder den Verein im Sommer verlässt.

 
 

EURE FAVORITEN