Gelsenkirchen

FC Schalke-Legende Klaus Fischer stärkt Domenico Tedesco den Rücken: „Er macht einen Riesenjob auf Schalke“

Schalke-Legende Klaus Fischer stärkt Domenico Tedesco den Rücken.
Schalke-Legende Klaus Fischer stärkt Domenico Tedesco den Rücken.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Klaus Fischer ist beim FC Schalke 04 eine Legende. Vor rund 40 Jahren wurde er mit den Königsblauen Pokalsieger und Vizemeister. So gut wie damals läuft es für den Verein derzeit nicht. Der Vizemeister der letzten Saison tut sich in diesem Jahr enorm schwer und befindet sich derzeit auf Tabellenplatz 14.

Trotzdem steht die Klublegende komplett hinter Trainer Domenico Tedesco. Der Welt sagt er: „Tedesco macht einen Riesenjob auf Schalke.“

Vor allem eines überzeuge ihn vom 33-Jährigen: „Tedesco ist mit Begeisterung dabei, er hat die Mannschaft im Griff. Ich halte ihn nach wie vor für einen sehr guten Trainer.“

+++ FC Schalke 04 in der Krise – Domenico Tedesco: „Ich bin noch der richtige Trainer“ +++

Klaus Fischer: Hunderprozentig von Domenico Tedesco überzeugt

Den Grund für den schlechten Lauf sieht Klaus Fischer unter anderem auch in fehlendem Glück, wie er weiter erklärt: „Die Mannschaft befindet sich derzeit einfach in einer Phase, in der sie nicht das Glück hat, sich auch mal zu belohnen.“ Die Trainerfrage stelle sich ihm daher keineswegs: Er sei hundertprozentig davon überzeugt, dass der gebürtige Italiener der richtige Trainer für Schalke sei.

Das klang bei weitem nicht immer so. Denn noch vor wenigen Wochen, als die Gelsenkirchener gerade Unentschieden gegen RB Leipzig gespielt hatten, kritisierte der 68-Jährige die Spielweise der Mannschaft unter Tedesco. „Das ist nicht mein Fußball, nur lange Bälle aus der Abwehr nach vorne zu schlagen und dann hinterher zu laufen“, sagte Fischer der WAZEnde Oktober.

------------------------------------

Mehr News vom FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Was wurde eigentlich aus Max Meyer? Das ist die schwache Bilanz des Ex-Schalkers

FC Schalke 04: Modeste im Visier? Das sagt Domenico Tedesco zum Stürmer-Gerücht

FC Schalke 04 – Weston McKennie über schwachen Saisonstart: „Dieses Jahr ist es etwas realer“

------------------------------------

FC Schalke: Erfolgs-Tipps von Klaus Fischer

Diese Aussage relativiert der Ex-Sportler nun. Er erklärt: „Es spricht immer der Stürmer in mir. Die langen Bälle schlägt man, wenn man aus dem Spiel heraus keine Möglichkeiten hat. Das ist für die Offensivspieler immer schwierig.“

Die Mannschaft könne aber auch anders spielen. „Das hat sie vorher schon bewiesen“, sagt er weiter.

Klaus Fischers Tipp, um den Erfolg zum FC Schalke 04 zurückzuholen? „Es klingt abgedroschen, aber das Team muss weiterarbeiten, jeder Spieler an sich selbst. Daran führt kein Weg mehr vorbei.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN