Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Kampfansage! Neuzugang Todibo nimmt das verbotene Wort in den Mund

Jean-Clair Todibo hat mit Schalke Großes vor.
Jean-Clair Todibo hat mit Schalke Großes vor.
Foto: imago images / RHR-Foto

Gelsenkirchen. Ausgerechnet beim FC Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr) könnte Jean-Clair Todibo erstmals für den FC Schalke 04 in der Bundesliga auflaufen. Doch von Understatement ist beim Franzosen keine Spur. Er weiß genau, was er will.

Todibo und der FC Schalke 04 haben momentan auch allen Grund dazu, selbstbewusst zu sein. Das Team von David Wagner zeigte beim 2:0-Auftakterfolg über Borussia Mönchengladbach eine starke Leistung und bestätigte damit seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga.

Mit einem Auswärtssieg in der Allianz Arena kann der FC Schalke 04 punktemäßig sogar mit dem Rekordmeister gleichziehen.

Todibo: „Können Champions League schaffen“

„Die Champions League können wir schaffen. Das hängt wesentlich von den Ergebnissen gegen die Konkurrenten ab“, erklärt Todibo im Gespräch mit „Sportbuzzer“.

Und – wer hätte das nach der vergangenen Saison gedacht – genau ein solcher ist der FC Bayern München. Das Ziel „Champions League“ will von den Offiziellen bislang niemand in den Mund nehmen, nach Weston McKennie bricht nun auch Todibo dieses Tabu.

Ohnehin hat der 20-Jährige ambitionierte Ziele. „Mein Ziel ist, einer der besten Verteidiger der Welt zu werden“, verrät er. Dass er das Zeug dazu mitbringt, dessen ist sich Sportvorstand Jochen Schneider sicher: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Todibo verpflichten konnten. Er ist eines der größten Innenverteidiger-Talente Europas.“

---------------

S04-Top-News:

FC Schalke 04 – Weston McKennie spricht Klartext: „Es hat Spaß gemacht, aber...“

FC Schalke 04: DFB-Entscheidung löst Entsetzen bei Fans aus! – „Ein Schlag ins Gesicht“

FC Schalke 04: Brisante Enthüllung vor Bayern-Spiel! „War die beste Entscheidung“

FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach im Duell: Tauziehen um DIESEN Shooting-Star

---------------

Kurzfristig hofft der französische U20-Nationalspieler natürlich darauf, am Wochenende endlich für Königsblau aufzulaufen, nachdem er am vergangenen Freitag noch auf der Bank gesessen hatte.

Über Toulouse und Barcelona nach Schalke

Todibo wechselte 2016 als A-Jugendlicher in das Nachwuchsleistungszentrum des FC Toulouse, wo er zwei Jahre später sein Debüt in Frankreichs erster Liga feierte. Anfang 2019 schloss er sich dem FC Barcelona an. Für die Katalanen absolvierte er vier Liga-Spiele und stand einmal in der Champions-League auf dem Rasen, ehe er sich Schalke anschloss. Welche kuriosen Vertragsdetails der FC Barcelona und S04 ausgehandelt haben, erfährst Du >>>hier<<<.

Wie es nach der Saison für Todibo weitergeht, ist allerdings noch Zukunftsmusik. Zunächst einmal könnte am Sonntag sein erster Bundesliga-Auftritt anstehen. Es wäre das nächste Highlight seiner noch jungen, aber vielversprechenden Karriere. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN