Gelsenkirchen

Schalke 04 droht das Horror-Szenario! DIESE Spieler könnten S04 schon bald verlassen

Foto: imago images/Contrast

Gelsenkirchen. Rien ne vas plus - nichts geht mehr! Der Transfermarkt ist geschlossen, trotzdem arbeitet Schalke 04 wohl auf Hochtouren.

Denn Schalke 04 droht ein echtes Horror-Szenario: Stand jetzt bricht den Knappen im nächsten Sommer der Großteil des Kaders weg.

FC Schalke 04 droht Horror-Szenario – bricht 2021 fast der komplette Kader weg?

Allein zehn (!) Profi-Verträge laufen am 30. Juni 2021 aus. Alessandro Schöpf, Vedad Ibisevic, Nabil Bentaleb, Timo Becker, Ersatzkeeper Michael Langer, Nick Taitague, Steven Skrzybski sowie die Leihspieler Goncalo Paciencia, Kilian Ludewig und Frederik Rönnow – sie alle würden den Klub im Sommer verlassen.

Ein weiteres Problem: Auch, wenn der ein oder andere Abgang sportlich Sinn machen und eine Erleichterung auf der Gehaltsliste darstellen würde, wird der S04 durch die ausgelaufenen Verträge keine Ablöse einfahren.

Besonders schmerzhaft ist das bei Nabil Bentaleb, blätterte Ex-Manager Christian Heidel doch satte 19 Millionen Euro auf den Tisch, um den Algerier 2017 fest zu Schalke zu holen.

-------------------

Mehr Schalke-News:

FC Schalke 04: Kein Wechsel, aber auch keine Einsätze – IHM droht eine Alptraum-Saison

FC Schalke 04: Jobst prescht mit der Ausgliederung voran – die Meinung der Fans ist eindeutig

FC Schalke 04: Neue Aufgabe für Höwedes – HIER wirkt er jetzt mit

-------------------

Nächste Mammutaufgabe wartet schon auf Schneider

Und das ist noch nicht alles: Bis zum Sommer muss auch die Zukunft der Spieler geklärt sein, deren Verträge 2022 auslaufen.

Gelingt keine Einigung auf eine Vertragsverlängerung, muss sich der klamme FC Schalke 04 zur Generierung von Ablösen auch von diesen Profis trennen.

+++ FC Schalke 04 kriegt fettes Lob für diese Verpflichtung – „Das passt auf jeden Fall!“ +++

-------------------

Die Vertragslaufzeiten beim FC Schalke 04:

  • bis 2021: Alessandro Schöpf, Vedad Ibisevic, Nabil Bentaleb, Timo Becker, Michael Langer, Nick Taitague, Steven Skrzybski, Goncalo Paciencia, Kilian Ludewig, Frederik Rönnow
  • bis 2022: Omar Mascarell, Mark Uth, Salif Sané, Suat Serdar, Matija Nastasic, Ahmed Kutucu, Can Bozdogan, Nassim Boujellab
  • bis 2023: Ralf Fährmann, Bastian Oczipka, Benjamin Stambouli, Levent Mercan, Rabbi Matondo, Hamza Mendyl
  • bis 2024: Benito Raman, Ozan Kabak, Amine Harit, Malick Thiaw, Kerim Calhanoglu

-------------------

Vertragsverlängerung oder weg – acht weitere Schalke-Verträge enden 2022

Auch Kapitän Omar Mascarell, Mark Uth, Salif Sané, Suat Serdar, Matija Nastasic, Ahmed Kutucu, Can Bozdogan und Nassim Boujellab könnten nach der Saison also weg sein. Dazu kommt Ozan Kabak, der dann für eine festgeschriebene Ablösesumme wechseln darf.

Ziemlich wahrscheinlich, dass S04-Vorstand Jochen Schneider sich auch in dieser Riege von einigen Akteuren trennen wird – und entsprechend Ersatz finden muss.

Kabak könnte finanzielle Erleichterung bringen

Gerade bei Ozan Kabak könnte ein Verkauf Sinn machen.

Der türkische Nationalspieler gehört beim FC Schalke 04 zwar zu den Besten – bei einer winkenden Ablöse von bis zu 50 Millionen Euro wird der S04 aber kaum Nein sagen können. An Interessenten mangelt es nicht. Hier mehr >>

Schalke scheiterte mehrfach auf dem Transfermarkt

Eigentlich hätte der FC Schalke 04 in diesem Sommer deutlich mehr Spieler verpflichten wollen, doch das Geld war knapp. Der Deal von Alexander Schwolow platzte, weil keine Kohle vorhanden war. Dafür kam Frederik Rönnow von Eintracht Frankfurt.

Mit Danny da Costa sollte auch noch ein Rechtsverteidiger aus der Mainmetropole zu Schalke 04 kommen sollen, doch der Deal ging nicht über die Bühne. Die Gründe kamen jetzt ans Licht!

 
 

EURE FAVORITEN