Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Blick in den Kader offenbart DIESE wichtige Erkenntnis

David Wagner will mit dem FC Schalke 04 in der kommenden Saison zurück in die Erfolgsspur finden.
David Wagner will mit dem FC Schalke 04 in der kommenden Saison zurück in die Erfolgsspur finden.
Foto: imago images/Laci Perenyi

Gelsenkirchen. Am kommenden Mittwoch öffnet das Transferfenster – dann darf auch der FC Schalke 04 neue Spieler für die kommende Saison verpflichten.

Dass Schalke in seiner finanziellen Not nicht auf große Shopping-Tour gehen kann, dürfte mittlerweile jeder Fan mitbekommen haben. Gleichzeitig offenbart ein Blick in den königsblauen Kader, dass S04 auf mancher Position noch Verstärkung braucht.

FC Schalke 04 im Kader-Check

Wir nehmen jede Position genau unter die Lupe und schauen, wo der Schuh im S04-Team besonders drückt.

Tor

Markus Schubert zeigte in der Vorsaison ein ums andere Mal, dass die Bundesliga für ihn noch eine Nummer zu groß sein kann. Und Ralf Fährmann konnte sich zuletzt nicht auf höchstem Niveau beweisen. Kein Wunder, dass die Berichte nicht abreißen, wonach Schalke ausgerechnet für einen neuen Torwart verhältnismäßig viel Geld in die Hand nehmen will.

Innenverteidigung

Nach aktuellem Stand geht Schalke mit drei Innenverteidigern in die kommende Saison, die bereits unter Beweis stellten, dass sie auf höchstem Level gute Leistungen bringen können: Ozan Kabak, Matija Nastasic, Salif Sané. Mit Malick Thiaw kommt ein Talent aus der eigenen Jugend hinzu.

Ein Blick in die Krankenakte der drei gestandeneren Spieler zeigt: Ein weiterer Innenverteidiger würde Schalke gut zu Gesicht stehen.

Rechte Abwehrseite

Hier hat Schalke wohl am dringendsten Bedarf. Denn nach den Abgängen von Jonjoe Kenny (Rückkehr zu Everton nach Leihe) und Daniel Caligiuri (Wechsel zum FC Augsburg) hat S04 derzeit keinen nominellen Rechtsverteidiger in den eigenen Reihen.

Linke Abwehrseite

Auch wenn Hamza Mendyl – wie erwartet – abgegeben werden sollte, bräuchte Schalke hinten links wohl nicht zwingend Verstärkung. Neben Bastian Oczipka hat Trainer David Wagner auch wieder Jonas Carls zur Verfügung. Carls hatte in der Rückrunde bei seiner Leihe bei Viktoria Köln in der 3. Liga konstant gute Leistungen gezeigt.

------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

------------------

Mittelfeldzentrum

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Positionen im defensiven und zentralen Mittelfeld diejenigen, auf denen Schalke nun wahrlich keinen Handlungsbedarf hat. Suat Serdar, Weston McKennie, Omar Mascarell und Sebastian Rudy bilden ein erfahrenes Quartett. Einzige Sorge: Es ist unklar, ob diese vier Herren in der kommenden Saison auch tatsächlich das königsblaue Trikot tragen.

Offensives Mittelfeld

Hier gibt’s einige Fragezeichen: Wird Amine Harit nach seiner fiesen Innenbandverletzung schnell wieder fit? Können Levent Mercan und Can Bozodgan den nächsten Entwicklungsschritt machen?

Wenn die Antwort auf diese beiden Fragen „nein“ lauten sollte, hat Schalke auf dieser Position in der kommenden Saison womöglich ein Problem.

+++ FC Schalke 04: ER soll die Torflaute beheben – doch es gibt ein Problem +++

Offensive Außenbahnen

Schalke hätte drei Flügelflitzer von Bundesliga-Format, …

  • …wenn Benito Raman an seine Form der vergangenen Hinrunde anknüpfen könnte,
  • …wenn Rabbi Matondo konstant beweisen würde, warum Schalke vor eineinhalb Jahren neun Millionen Euro für ihn zahlte,
  • …wenn Steven Skrzybski einen riesigen Schritt nach vorne machen würde.

Ganz schön viele Konjunktive!

Mittelstürmer

Ahmed Kutucu machte in seiner zweiten Profisaison nicht den erhofften Entwicklungsschritt. Guido Burgstaller und Mark Uth waren auf Schalke riesige Enttäuschungen. Der Angriff war in der vergangenen Rückrunde unterirdisch. Ein Knipser wird dringend benötigt.

 
 

EURE FAVORITEN