Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Herber Schlag! Sichergeglaubter Deal geplatzt

David Wagner und der FC Schalke 04 ziehen beim Buhlen um Alexander Schwolow den Kürzeren.
David Wagner und der FC Schalke 04 ziehen beim Buhlen um Alexander Schwolow den Kürzeren.
Foto: imago images / Montage: DER WESTEN

Gelsenkirchen. Herber Rückschlag für den FC Schalke 04. Der sichergeglaubte Deal mit Alexander Schwolow vom SC Freiburg platzt in letzter Sekunde.

Stattdessen schnappt sich Liga-Konkurrent Hertha BSC den Torhüter.

FC Schalke 04: Deal platzt in letzter Sekunde

Wie der „kicker“ berichtet, seien sich die Königsblauen mit Freiburg nicht über die finanziellen Modalitäten einig geworden. Bereits gegen Ende der abgelaufenen Saison hatte es Berichte über einen kurz bevorstehenden Transfer des Torwarts ins Ruhrgebiet gegeben.

+++ Jetzt wird’s ernst! Bei DIESEM Poker rennt die Zeit davon +++

Die Verhandlungen entwickelten sich jedoch zur Hängepartie, weil sich die Parteien finanziell nicht einig wurden. Schwolow hatte in Freiburg eine festgeschriebene Ablösesumme von acht Millionen, die die Knappen gern in Raten beglichen hätten.

Stattdessen schließt sich der 28-Jährige nun Hertha BSC Berlin an. Wie der Verein offiziell mitteilte, unterschreibt Schwolow einen langfristigen Vertrag beim Hauptstadtklub. „Die Gespräche mit Bruno Labbadia und Michael Preetz waren von Beginn an absolut klar und fair, ich konnte mich mit ihren Ideen und der Rolle, die ich hier spielen soll, absolut identifizieren“, begründet der Spieler selbst seinen Wechsel. „Ich bin jemand, der hochmotiviert anpackt, daher gehe ich die neue Aufgabe bei Hertha mit großer Begeisterung an.“

----------

S04-Top-News:

----------

Auch Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz zeigte seine Freude über den Deal. „In Alexander Schwolow haben wir einen Torhüter verpflichten können, der genau in unser Anforderungsprofil passt. Er ist mit seinen 28 Jahren erfahren und hat in den vergangenen Jahren gezeigt, auf welchem Niveau er in der Bundesliga spielen kann“, wird er in der Meldung zitiert.

 
 

EURE FAVORITEN