FC Schalke 04: Schneider kontert verrückten Vorschlag des FC Bayern München

FC Schalke 04: Jochen Schneider hat auf einen verrückten Vorschlag des FC Bayern München reagiert.
FC Schalke 04: Jochen Schneider hat auf einen verrückten Vorschlag des FC Bayern München reagiert.
Foto: imago images/Team 2

Klare Ansage von Jochen Schneider beim FC Schalke 04!

Der Sportvorstand des FC Schalke 04 reagierte mit deutlichen Worten auf einen kontrovers diskutierten Vorschlag von Herbert Hainer. Der Präsident des FC Bayern München hatte angeregt, die Zweitvertretungen von Bundesliga-Clubs künftig in die 2. Bundesliga aufsteigen zu lassen.

FC Schalke 04: Schneider reagiert auf Hainer

Aktuell dürfen die Amateur-Teams der Erstligisten nicht höher als in der 3. Liga spielen. In Spanien hingegen ist es den Zweitvertretungen erlaubt, bis in die 2. Liga aufzusteigen. „Ein Leistungssportler strebt nach dem Maximum – und will aufsteigen, wenn er aufsteigen kann. Ich denke, dass man sich da in Deutschland durchaus mal Gedanken machen sollte“, hatte Hainer im Vereinsmagazin „51“ gesagt: „Es ist verständlich, dass nicht zwei Mannschaften von einem Klub in einer Liga spielen dürfen. Aber beispielsweise in Liga eins und zwei – warum denn nicht?“

Dass dieses Thema gerade vom FC Bayern befeuert wird, verwundert wenig. Schließlich wurde die 2. Mannschaft der Münchner gerade erst Drittliga-Meister.

----------------------------------

Das ist Herbert Hainer

  • Geboren am 3. Juli 1954 in Dornwang
  • War von 2001 bis 2016 Vorstandsvorsitzernder bei Adidas
  • Seit 2019 ist er Präsident des FC Bayern
  • Ist der Nachfolger von Uli Hoeneß

----------------------------------

Schalke-Sportvorstand Schneider hat eine andere Meinung. „Ich habe allergrößten Respekt vor Herbert Hainer, aber diesen Vorschlag kann ich überhaupt nicht unterstützen“, sagte Schneider der ARD-„Sportschau“: „Die 1. und 2. Bundesliga müssen den Lizenzmannschaften der Profivereine vorbehalten sein, und nicht den Zweitvertretungen – gerade und auch im Interesse der Zweitligisten.“

----------

Mehr zum FC Schalke:

----------

Mannheim-Boss unterstützt Schneider

Unterstützung bekommt Schneider aus Mannheim. Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp: „Sollte man Zweitvertretungen in der 2. Bundesliga zulassen, werden die Investitionen in die Zweitvertretungen in der Regionalliga und 3. Liga steigen, da man die Zweitvertretung gerne in der 2. Bundesliga platzieren möchte. Dies kann nicht im Interesse der Liga, der Spannung und des sportlichen Wettbewerbs sein.“

+++ FC Schalke 04: Dieses Talent weckt das Interesse bei zwei Top-Klubs +++

Kompp ist sich sicher, die Aufstiegs-Chancen kleinerer Traditionsvereine durch die von Hainer angeregte Maßnahme noch kleiner werden und „die Schere zwischen den Vereinen mittelfristig noch größer“.

So lief die 3. Liga

Die Amateure des FC Bayern München konnten in diesem Jahr die Meisterschaft in der dritten Liga feiern. Aufgestiegen in die zweite Liga sind aber Eintracht Braunschweig und die Würzburger Kickers.

+++ FC Schalke 04: Ausbilder Norbert Elgert offen über Leroy Sané – „Werde ihm auch nicht gratulieren“ +++

Der FC Ingolstadt verpasste in der Relegation nur haarscharf den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Gegen Nürnberg verlor der FCI das Hinspiel klar mit 0:2, im Rückspiel lagen die Ingolstädter mit 3:0 vorne, kassierte aber in der Nachspielzeit das 1:3.

Neuer, Goretzka, Sané: Diese jungen Spieler konnte Schalke nicht halten
Neuer, Goretzka, Sané: Diese jungen Spieler konnte Schalke nicht halten

Verliert Schalke dieses Talent?

In dieser Saison kam er zum ersten Mal in der Bundesliga zum Einsatz, doch nicht erst seit diesem Zeitpunkt steht er auf dem Zettel der Topclubs. Die Rede ist von Can Bozdogan. Der 19-Jährige hat das Interesse mehrere Vereine geweckt. Hier mehr dazu >>>

Kommt Schwolow, geht ein Anderer?

Der FC Schalke 04 will Alexander Schwolow vom SC Freiburg unbedingt verpflichten und ist wohl auch bereit die geforderten acht Millionen Euro für den Keeper zu zahlen. Allerdings muss der Club dafür noch einige Transfererlöse erzielen. Wie der Plan aussehen könnte, erfährst du hier!

Eine offizielle Verkündigung des Schwolow-Transfers steht noch aus.

Probleme im Sturm

Der Bayern-Vorschlag ist nicht Schneiders einziges Problem aktuell. Der Sportvorstand sucht im Sturm dringend Verstärkung für seinen Verein. Warum das nötig ist, zeigen die Zahlen. Benito Raman war mit nur vier Toren der erfolgreichste Stürmer der Schalker in der vergangenen Saison.

Nübel sorgt für Aufsehen

Der vor Kurzem von Schalke nach München gewechselte Alexander Nübel sorgte bei seinem ersten Auftritt als Bayern-Spieler für Aufsehen. Erfahre hier, was die Fans diskutieren ließ >>

Immer wieder Wirbel um McKennie

Große Sorgen bereitet Sportvorstand Jochen Schneider aktuell die Personalie Weston McKennie. Der 21-Jährige wird immer wieder mit zahlreichen Spitzenclubs in Verbindung gebracht. Ein Wechsel im Sommer scheint nicht ausgeschlossen. Den neusten Stand erfährst du hier! (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN