Gelsenkirchen

FC Schalke 04 im 30-Millionen-Euro-Streit mit China-Club – darum geht's in dem Verfahren

Alexander Jobst handelte den Deal mit dem chinesischen Club Hebei Fortune aus.
Alexander Jobst handelte den Deal mit dem chinesischen Club Hebei Fortune aus.
Foto: imago/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Für den FC Schalke 04 kommt es derzeit aber auch knüppeldick.

Als wären die Krise in der Liga und das Beben an der sportlichen Spitze des FC Schalke 04 nicht schon genug, gibt's jetzt offenbar auch noch Ärger aus dem fernen Osten.

FC Schalke 04: Streit mit China-Club

Wie "Bild" berichtet, kamen zuletzt große Unstimmigkeiten zwischen Schalke und dem chinesischen Club Hebei Fortune auf. Die mögliche Konsequenz: Der 2018 abgeschlossene Kooperationsvertrag in Höhe von 30 Millionen Euro könnte platzen.

Die Zusammenarbeit sieht vor, dass Schalke von 2018 bis 2023 Trainer nach China schickt, die dort ihr Know-how vermitteln. Dafür sollte Schalke insgesamt 30 Millionen Euro kassieren.

Zum Streit kam es, weil die Chinesen nicht mit den Trainern zufrieden sind, die Schalke nach Asien schickt. Daher stellte Hebei Fortune einfach die Zahlungen ein.

------------------------------------

Mehr Schalke-04-Themen:

-------------------------------------

Schalke ebenfalls unzufrieden

Auch Schalke sei demnach nicht wirklich zufrieden mit der Zusammenarbeit. Die Königsblauen finden, dass ihre Trainer in China nicht gut genug betreut werden.

Nun herrscht ein Rechtsstreit zwischen den Vereinen. S04-Marketingvorstand Alexander Jobst: "Es gibt gültige Verträge, an denen wir uns orientieren. Mehr kann ich wegen des laufenden Verfahrens nicht sagen."

Schalke in der Krise

Einen solchen Nebenkriegsschauplatz kann Schalke aktuell nun wahrlich nicht gebrauchen. Die Königsblauen sind nach den beiden bitteren Pleiten in Mainz (0:3) und gegen Düsseldorf (0:4) in den Abstiegskampf und haben vor der Länderspielpause zwei anspruchsvolle Aufgaben vor der Brust.

Am Freitagabend ist die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco bei Werder Bremen zu Gast. Die Bremer sind in der Rückrunde noch ungeschlagen. Am Samstag der kommenden Woche ist mit RB Leipzig der Tabellendritte zu Gast auf Schalke.

Nach 24 Spielen liegt Schalke mit 23 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Vier Punkte trennen die Schalker vom Relegationsplatz.

 
 

EURE FAVORITEN