Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Live-Ticker zur PK nach dem Beben – Stevens, Büskens und Schneider beziehen Stellung

Beim FC Schalke 04 beziehen Mike Büskens, Huub Stevens und Jochen Schneider am Freitagmittag Stellung.
Beim FC Schalke 04 beziehen Mike Büskens, Huub Stevens und Jochen Schneider am Freitagmittag Stellung.
Foto: imago/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Beim FC Schalke 04 beginnt am heutigen Freitag nach dem Aus von Domenico Tedesco ein neues Kapitel.

Huub Stevens und Mike Büskens übernehmen die Mannschaft als Interimstrainer, nachdem Domenico Tedesco vom FC Schalke 04 entlassen wurde.

FC Schalke 04: Stevens und Büskens beziehen Stellung

Am Freitagmittag werden die beiden Schalke-Legenden sowie der neue Sportvorstand Jochen Schneider auf einer Pressekonferenz Stellung beziehen.

Wir halten dich an dieser Stelle im Live-Ticker auf dem Laufenden.

---

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---

Domenico Tedesco: Die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke

Seit dem 1.Juli 2017 ist Domenico Tedesco Trainer auf Schalke. Wir blicken auf die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke.
Domenico Tedesco: Die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke

---

13.07 Uhr: Und damit ist die PK beendet. Stevens, Büskens und Schneider gaben einen guten Einblick in das Geschehen auf Schalke. Entscheidend ist dann morgen auf'm Platz.

13.06 Uhr: Stevens auf die Frage, ob er für irgendeinen anderen Verein ebenfalls eingesprungen wäre: "Nein."

13.01 Uhr: Stevens: "Wir wissen, dass Leipzig guten und schnellen Fußball spielt. Wie wir gegen diesen starken Gegner spielen, werden wir morgen sehen. Ich muss mir erstmal einen Eindruck von der Mannschaft verschaffen. Und dann müssen wir uns auf unser Spiel konzentrieren, und nicht auf den Gegner. Wir müssen jetzt die Tugenden abliefern, die nun auf Schalke gefragt sind."

12.55 Uhr: Büskens auf die Frage, ob er sich vorstellen könnte, im Sommer Schalke-Trainer zu bleiben: "Die Entwicklung war so rasant, dass ich mir über diese Dinge noch gar keine Gedanken machen konnte. Es gibt momentan viel Wichtigeres als die Frage: Was mache ich am 1.7.?"

12.52: Schneider über die Suche nach einem Sportdirektor und einen Technischer Direktor: "Ich habe mich ein Stück weit darum gekümmert. Aber der Fokus liegt momentan voll und ganz auf der momentanen Situation."

12.49 Uhr: Auf die Frage, warum Huub Stevens noch mal einen Trainerjob übernehme, antwortet der Coach: "Tja, warum machst du das? Weil du ein Blauweißer bist. Wenn der Verein diese Probleme hat, dann musst du da sein."

12.47 Uhr: Stevens über die Torwart-Frage: "Lasst euch überraschen. Morgen steht derjenige im Tor, der die Handschuhe trägt."

12.46 Uhr: Huub Stevens über die zuletzt aussortierten Spieler: "Jeder Mensch verdient eine zweite Chance. Ich glaube, damit habe ich alles gesagt."

12.45 Uhr: Stevens über seinen Gesundheitszustand: "Wenn es dahingehend ein Problem gäbe, säße ich jetzt nicht hier. Gesundheit ist das Wichigste. Es geht mir gut, und ich hoffe, dass es mir in drei Monaten immer noch gut geht."

12.43 Uhr: Co-Trainer Mike Büskens: "Wir sind uns bewusst, dass die Lage ernst ist. Wir brauchen alle im Team eine Menge Energie. Das geht nur gemeinsam mit dem ganzen Verein."

12.42 Uhr: Trainer Huub Stevens: "Erstens möchte ich mich bei Domenico bedanken für die gute und ehrliche Arbeit bedanken. Ich habe gestern mit ihm gesprochen. Die Freundschaft zu ihm bleibt bestehen."

12.40 Uhr: Schneider: "Danke an Huub Stevens, der sich sofort bereit erklärt, die Verantwortung zu übernehmen. Auch Mike Büskens sagte ohne Zögern: Jawoll, ich packe hier mit an."

12.36 Uhr: Sportvorstand Jochen Schneider: "Wir danken Domenico und seinem Team. Die Entscheidung fiel Schwer. Niemand auf Schalke wird vergessen, was Domenico hier geleistet hat. Die Vizemeisterschaft 2018 wird immer mit seinem Namen in Verbindung stehen. Domenico ist nicht nur ein exzellenter Arbeiter, sondern auch ein richtig feiner Kerl, der jeden Tag hundert Prozent für den Club gegeben hat. Ich kenne ihn seit Jahren. Wir hatten immer einen offenen Austausch. Daher war es gestern Nachmittag natürlich sehr emotional, als ich ihm mitgeteilt habe, dass wir ihn und sein Team von den Aufgaben entbinden."

12.34 Uhr: Los geht's! Die drei Protagonisten betreten den Presseraum.

12.30 Uhr: Jeden Moment geht's los. Gleich sprechen die beiden Interimstrainer Huub Stevens und Mike Büskens sowie Sportvorstand Jochen Schneider über die Lage auf Schalke sowie über das schwere Spiel am Samstag gegen Leipzig.

12.00 Uhr: In 30 Minuten soll die Pressekonferenz beginnen. Wie werden Huub Stevens, Mike Büskens und Jochen Schneider sich zu der aktuellen Lage auf Schalke äußern?

10.01 Uhr: Schalke hat sich auf bewegende Weise von Tedesco verabschiedet (hier die Einzelheiten).

Freitag, 8.21 Uhr: Die Entlassung von Domenico Tedesco fiel dem FC Schalke ganz schön schwer - zu Recht. Warum die Entscheidung wie ein Fehler wirkt, den Schalke unbedingt machen musste, kannst du hier nachlesen.

22.57 Uhr: Für Schalkes neuen Sportvorstand Jochen Schneider ist die Entlassung von Domenico Tedesco die erste große Amtshandlung. Schneider ist erst seit dem 14. März Sportvorstand beim FC Schalke 04. Ende Februar hatte sein Vorgänger Christian Heidel seinen Rücktritt erklärt. Mit der Interimslösung, Huub Stevens und Mike Büskens als Duo einzusetzen, gewinnt Schneider zumindest Zeit.

22.08 Uhr: RB-Leipzig-Trainer Ralf Rangnick muss seine Mannschaft vor dem Spiel gegen Schalke 04 nun auf Veränderungen einstellen: Statt Domenico Tedesco sitzen Huub Stevens und Mike Büskens auf der Trainerbank der Königsblauen. Rangnick hatte Domenico Tedesco zuvor noch als „herausragenden jungen Trainer“ bezeichnet.

21.54 Uhr: Mit RB Leipzig wartet auf das Trainer-Duo Stevens/Büskens am Samstag eine denkbar schwierige Aufgabe. Die Leipziger sind Tabellendritter und stellen mit 20 Gegentreffern die beste Abwehr der Liga. Ob den beiden Interimstrainern gegen diese Topmannschaft ein Auftaktsieg gelingt?

----------

Huub Stevens:

  • 1953 in Sittard geboren
  • Spielerkarriere bei Fortuna Sittard und PSV Eindhoven
  • Trainerlaufbahn ab 1993
  • 1996: Trainer beim FC Schalke 04 - in der ersten Saison gewinnt er mit Schalke den UEFA-Cup

----------

21.47 Uhr: Domenico Tedesco verlässt Schalke 04 mit dieser Bilanz: 33 Siege, 17 Unentschieden und 25 Niederlagen in 75 Pflichtspielen.

21.34 Uhr: Klar ist: Mit der Trennung von Tedesco beginnt endgültig ein neues königsblaues Kapitel. Schließlich hatte nach dem Rückzug von Ex-Sportvorstand Christian Heidel und der Verpflichtung von Schneider als dessen Nachfolger bereits die Erneuerung begonnen. Nach der höchsten Niederlage einer deutschen Vereinsmannschaft in der Königsklasse hatte Schneider dem Trainer bereits nicht mehr das Vertrauen ausgesprochen. Dazu kommt die immer größer werdende Angst vor einem möglichen Bundesliga-Abstieg.

20.11 Uhr: Vielen Schalke-Anhänger schmeckt das Tedesco-Aus gar nicht. Sie äußern ihre Wut über die Entscheidung. >> Ihre Reaktionen kannst du hier lesen.

20.01 Uhr: Mit Huub Stevens und Mike Büskens nehmen zwei alte Bekannte auf der Trainerbank Platz.

„Huub Stevens hatte die Königsblauen von 1996 bis 2002 und von 2011 bis 2012 trainiert. Aufgrund der großen Erfolge – 1997 UEFA-Cup-Sieg, 2001 und 2002 DFB-Pokal-Sieg, 2001 Vizemeisterschaft – wählten die Fans den heute 65-Jährigen (*29. November 1953) zum Jahrhunderttrainer. 2011 hatte er Schalke 04 zudem als Tabellendritten in die Champions League geführt“, verkündet der Verein.

Und weiter: „Große Verdienste hat sich ebenso Mike Büskens erworben, der als Spieler zum Team der Eurofighter von Huub Stevens in dessen erster Amtszeit gehörte. In seiner Trainerlaufbahn war Büskens zudem von 2008 bis 2009 Co-Trainer der Schalker Profis. Bereits zweimal übernahm er in Interimsfunktion das Amt des Chef-Trainers: in den letzten sechs Spielen der Saison 2007/2008 und in den letzten neun Partien der Spielzeit 2008/2009.“

19.39 Uhr: Jochen Schneider führt noch weitere Gründe an, warum Domenico Tedesco Schalke 04 verlassen muss. >> Seine Begründung kannst du hier im Wortlaut nachlesen.

19.08 Uhr: „Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand“, erklärt Sportvorstand Jochen Schneider.

19.03 Uhr: Sportvorstand Jochen Schneider die aktuelle sportliche Situation analysiert und anschließend die Entscheidung getroffen hat, Domenico Tedesco und Co-Trainer Peter Perchtold freizustellen. Seppo Eichkorn, der das Trainerteam seit der Rückrunde unterstützt hatte, rückt wieder auf seine bisherige Funktion als Chef-Scout.

Schalke 04 entlässt Domenico Tedesco!

18.51 Uhr: Schalke 04 und Domenico Tedesco gehen getrennte Wege. Wie der Verein bekannt gab, ist der Trainer mit sofortiger Wirkung freigestellt. Huub Stevens und Mike Büskens sitzen gegen RB Leipzig interimsmäßig auf der Bank.

16.41 Uhr: Einige der Aufsichtsräte sind bereits weg. Auch Jochen Schneider hatte die Geschäftsstelle zwischenzeitig verlassen, ist nun wieder zurück.

16.12 Uhr: Jochen Schneider ist wieder an der Geschäftsstelle angekommen. Es gibt immer noch keine Neuigkeiten. Wir halten dich hier weiter auf dem Laufenden.

15.28 Uhr: Bei der Schalker Aufsichtsrat-Sitzung handelte es sich offenbar um ein Blitz-Meeting. Jochen Schneider und Co. sind bereits fertig.

14.41 Uhr: Auf Schalke treffen sich jetzt die Aufsichtsräte, um Jochen Schneider offiziell zum neuen Sportvorstand zu berufen. Auch die Trainerfrage wird sicher zum Thema.

+++ Champions League: BVB, Schalke und Bayern raus! Warum das deutsche Debakel die Bundesliga vor eine Zerreißprobe stellt +++

11.27 Uhr: Wir warten noch immer auf eine offizielle Stellungnahme des Vereins. Eine eben solche wird es im Laufe des Tages sicher auch zur Personalie Jochen Schneider geben. Der neue Sportvorstand wird heute bei einer Aufsichtsrat-Sitzung offiziell ins Amt gehoben.

10.32 Uhr: Nach der 0:7-Klatsche in Manchester und den anschließenden Aussagen von Sportvorstand Jochen Schneider hatten auf Schalke nahezu alle Fans und Experten mit einer Tedesco-Entlassung gerechnet. Stattdessen wird die Galgenfrist für den Trainer offensichtlich erneut verlängert. Ein offizielles Statement steht noch aus. Wir bleiben dran.

10.17 Uhr: Tedesco ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge gerade auf dem Weg zum nicht-öffentlichen Training und soll vorerst Trainer auf Schalke bleiben.

9.41 Uhr: Wie der FC Schalke soeben mitteilte, findet das heutige Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ist das ein erster Fingerzeig auf eine Tedesco-Entlassung? Was ebenfalls nicht zwingend für einen Verbleib des 33-Jährigen spricht: Vor einer Stunde kamen Seppo Eichkorn und Jochen Schnweider am Trainingsgelände an. Von Tedesco fehlte zunächst jede Spur.

9.17 Uhr: Falls Domenico Tedesco künftig nicht mehr auf der Trainerbank des FC Schalke 04 sitzen sollte, gelten Mike Büskens, Seppo Eichkorn oder Huub Stevens als wahrscheinlichste Interimslösungen. Ein alter Bekannter wird's offensichtlich nicht. Peter Neururer bestätigte gestern Abend im Sport1-"Fantalk", dass er Sportlicher Leiter bei der SG Wattenscheid wird.

8.23 Uhr: Als wäre die Situation beim FC Schalke 04 derzeit nicht schon schlimm genug, mussten einige Fans des FC Schalke nach der Pleite in Manchester auch noch eine ganz besonders schlimme Schmach über sich ergehen lassen (hier alle Infos).

Donnerstag, 14. März, 7.39 Uhr: Im Laufe des Tages wird der FC Schalke bekanntgegeben, wie es bei den Königsblauen in der Trainerfrage weitergeht. Wir halten dich hier auf dem Laufenden.

19.22 Uhr: Unangenehm waren die Reaktionen auf einen Tweet des FC Schalke am Mittwoch. Dort wurde darauf hingewiesen, dass die Profis nach der 0:7-Klatsche trainingsfrei hätten. Das kam bei den Fans nicht gut an. ---> Hier die Details

17.14 Uhr: Auf Schalke beraten sich die Verantwortlichen derzeit in Bezug auf die Trainerfrage. Was die Gespräche sicher nicht einfacher macht: Ausgerechnet am kommenden Spieltag empfängt Schalke mit RB Leipzig ein Spitzenteam aus der Bundesliga. Die Leipziger liegen auf dem dritten Platz und stellen mit 20 Gegentoren die beste Abwehr der Liga.

15.22 Uhr: Gestern Abend klang Domenico Tedesco noch zuversichtlich, dass er gemeinsam mit dem Team am Samstag gegen Leipzig den Bock umstoßen will. "Das Spiel muss schnell aus den Köpfen, wir müssen den Fokus auf Leipzig richten", so Tedesco: "Eines steht fest: Wir geben uns nicht auf. Wenn wir jetzt selbst nicht an uns glauben, wer dann?"

15.00 Uhr: Heute Vormittag gab es bereits ein Gespräch zwischen Domenico Tedesco und Jochen Schneider. Der Sportvorstand sagte: „Wir haben in aller Ausführlichkeit über die Gesamtsituation gesprochen.“

14.29 Uhr: Falls heute oder morgen für Domenico Tedesco Schluss sein sollte: Wer würde dann am Samstag auf der Schalker Trainingsbank sitzen? Es gibt offenbar zwei heiße Kandidaten für die Interimslösung: der aktuelle Co-Trainer Seppo Eichkorn und S04-Urgestein Mike Büskens.

14.01 Uhr: An einen Rücktritt hat Domenico Tedesco bisher keine Sekunde gedacht. Das machte der S04-Coach mit klaren Worten deutlich (hier seine Ansage im Wortlaut).

13.52 Uhr: Nach der Pleite in Manchester hatte Domenico Tedesco kein Blatt vor den Mund genommen. Der Trainer analysierte die Niederlage knallhart. „Irgendwann ist auch das Wort Tiefpunkt verbraucht“, meinte Tedesco. Was er sonst noch zu sagen hatte, kannst du hier nachlesen.

13.37 Uhr: Ausgerechnet Max Meyer musste in der aktuellen Schalker Misere ordentlich Öl ins Feuer gießen. Der frühere S04-Profi trat mit einem Instagram-Post gegen seinen Ex-Club nach (hier alle Details).

13.28 Uhr: Gestern Abend hatte Jochen Schneider manch einen Schalker Fan irritiert, als er ein bereits versprochenes Interview mit dem TV-Sender Sky spontan absagte (hier alle Hintergründe).

13.01 Uhr: Vorstandsboss Clemens Tönnies soll seine Teilnahme an einer Talkrunde heute Abend abgesagt haben, damit er auf Schalke am Gipfeltreffen zur Trainerfrage teilnehmen kann.

12.33 Uhr: Ob es schon am heutigen Mittwoch eine Entscheidung gibt, ist unklar. „Ich denke, dass wir uns am Donnerstag erklären werden“, sagt Schneider: „Wir müssen die Gesamtsituation erörtern. Man kann gegen ManCity verlieren, aber man kann sich nicht so präsentieren.“

Mittwoch, 13. März, 12.04 Uhr: Am Vorabend hatte Jochen Schneider noch geschwiegen. Jetzt sprach der neue S04-Sportvorstand über den Auftritt in Manchester und die möglichen Folgen: „Es war ein unglaublich bitterer Abend für den ganzen Verein. So darf man sich nicht präsentieren“, sagte Schneider: „Wir können nach dem Spiel nicht zur Tagesordnung übergehen. Wir werden das intern besprechen, wenn wir zurück in Gelsenkirchen sind.“ (mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN