Gelsenkirchen

FC Schalke 04 gegen Hoffenheim zu ungewohnter Anstoßzeit – das steckt hinter der kuriosen Ansetzung

Das Spiel zwischen Schalke und Hoffenheim findet am Samstag zu einer ungewohnten Anstoßzeit statt.
Das Spiel zwischen Schalke und Hoffenheim findet am Samstag zu einer ungewohnten Anstoßzeit statt.
Foto: imago images / Zink

Gelsenkirchen. Viele Fans des FC Schalke 04 rieben sich bei einem Blick auf den Spielplan verwundert die Augen.

Spielt Schalke am kommenden Samstag tatsächlich zu der ungewohnten Zeit um 20.30 Uhr gegen Hoffenheim? Hat die DFL womöglich heimlich eine neue Anstoßzeit eingeführt?

Schalke gegen Hoffenheim zu ungewohnter Uhrzeit

Die Anstoßzeiten in der 1. Bundesliga sehen doch eigentlich kein Spiel am Samstagabend um 20.30 Uhr vor. Zu diesen Zeiten wird normalerweise gespielt:

  • Freitag, 20.30 Uhr
  • Samstag, 15.30 Uhr
  • Samstag, 18.30 Uhr
  • Sonntag, 15.30 Uhr
  • Sonntag, 18.00 Uhr

Außerdem kommt es an wenigen Spieltagen zu einem zusätzlichen Sonntagsspiel um 13.30 Uhr oder einem Spiel am Montag um 20.30 Uhr. Durch diese Ansetzungen soll den deutschen Europapokalteilnehmern mehr Zeit zur Regeneration gewährt werden.

Darum spielt Schalke am Samstagabend

Doch von einem Spiel am Samstag um 20.30 Uhr war nie die Rede. Was hat es also damit auf sich?

Der Grund für die ungewöhnliche Ansetzung ist der TV-Vertrag zwischen der DFL und Eurosport. Dieser garantiert dem TV-Sender die exklusiven Übertragungsrechte einer festen Anzahl von Spielen zur Primetime um 20.30 Uhr.

+++ FC Schalke 04: Jetzt wird's richtig irre! So begründet der Schiri die große Fehlentscheidung beim Spiel in Nürnberg +++

An allen anderen Spieltagen zeigt Eurosport daher das Spiel am Freitagabend um 20.30 Uhr. Ein Freitagabendspiel darf in dieser Woche allerdings nicht stattfinden. Denn am Karfreitag sind Sportveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen verboten. Daher musste das Spiel auf Samstagabend verschoben werden.

Schalke unter Druck

Ob Freitagabend, Samstagabend oder Dienstagmorgen – Trainer Huub Stevens und seinen Spielern wird’s relativ egal sein, wann sie spielen. Für sie gilt nur eines: unbedingt drei Punkte holen!

Fünf Spiele vor Saisonende liegt Schalke auf dem 15. Platz – mit sechs Punkten Vorsprung auf den VfB Stuttgart. Manch ein S04-Fan befürchtet, dass dieser Vorsprung am kommenden Spieltag schmelzen könnte.

+++ FC Schalke 04: Diese zwei Bilder zeigen den dramatischen Niedergang +++

Schließlich empfangen die Königsblauen mit Hoffenheim ein Team in Top-Form. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte. Kein anderes Bundesliga-Team holte in diesem Zeitraum mehr Zähler.

Die Stuttgarter sind hingegen beim FC Augsburg zu Gast, einem weiteren Abstiegskandidaten. Dort sind für den VfB definitiv drei Punkte möglich.

Nur zu gerne würden die Schalker daher am Samstag zurück in die Erfolgsspur finden. Mit einem Sieg gegen Hoffenheim würde die Stevens-Truppe ordentlich Selbstvertrauen tanken, um anschließend mit einer breiten Brust ins Derby zu gehen.

 
 

EURE FAVORITEN